Stand: 15.10.2020 08:33 Uhr

Pflegeheime sehen sich für zweite Corona-Welle gerüstet

Eine Pflegekraft läuft mit einer alten Dame über einen Gang in einem Pflegeheim. © dpa-Bildfunk Foto: Christoph Schmidt
Besuchsverbote soll es in niedersächsischen Pflegeheimen wegen Corona vorerst nicht geben. (Themenbild)

Für eine mögliche zweite Corona-Welle sehen sich die Alten- und Pflegeheime gerüstet. "Wir gehen im Moment davon aus, dass es keine grundsätzlichen Besuchsverbote für Angehörige mehr geben wird", sagte die stellvertretende Vorsitzende des Niedersächsischen Evangelischen Verbandes für Altenhilfe und Pflege, Sabine Weber aus Osnabrück. Der Verband vertritt etwa 300 der insgesamt 1.400 Pflegeheime in Niedersachsen. In der Zwischenzeit habe man sehr viel gelernt und das Gelernte eingeübt.

Weitere Informationen
Eine Frau kniet an einem Grab. © NDR

"Ich weiß nicht mal, wie er starb": Corona im Pflegeheim

Im Wolfsburger Hanns-Lilje-Heim starben 47 Corona-Infizierte. Ein Film begleitet Angehörige und Pflegekräfte. mehr

Jederzeit zum Nachhören

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.10.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt eine Party in einer Disco. © picture-alliance Foto: Felix Kästle

Corona-Infizierter in Osnabrücker Disco mit 1.370 Gästen

Wer in Quarantäne muss, hängt vom Virus-Typ ab. Nach bisherigen Labor-Ergebnissen haben Genesene und Geimpfte Glück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen