Stand: 28.01.2021 11:12 Uhr

Osnabrück für zwei weitere Jahre "Fairtrade-Town"

Ein Chip mit dem Logo "Fairtrade" inmitten von Kaffeebohnen. © picture alliance / TransFair e.V
Die Stadt Osnabrück darf sich weiter "Fairtrade-Town" nennen. (Themenbild)

Osnabrück darf sich für weitere zwei Jahre "Fairtrade-Town" nennen. Damit ist die Stadt eine von 700 Fairtrade-Kommunen in Deutschland. Dafür mussten fünf Kriterien erfüllt werden: Der Oberbürgermeister und der Rat trinken fair gehandelten Kaffee und Tee und halten die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss fest. Dazu koordiniert eine Steuerungsgruppe alle Aktivitäten. Zudem werden in Geschäften und gastronomischen Betrieben Produkte aus fairem Handel angeboten. Auch die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.01.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Ärztin füllt eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff. © Picture Alliance / TT NEWS AGENCY | Johan Nilsson

Corona-Impfung: Grundschullehrer und Erzieher sind nun dran

In einem entsprechenden Erlass werden die Impfzentren aufgefordert, ab sofort Termine mit den Impfwilligen auszumachen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen