Stand: 21.04.2021 08:52 Uhr

Osnabrück: Halbe Million Euro für Kinder in der Pandemie

Kinder betreten eine Schule. © picture-alliance Foto: Arne Dedert
Die Stadt Osnabrück will Kinder und Jugendliche in der Pandemie unterstützen. (Themenbild)

Die Stadt Osnabrück will Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie mit einem Corona-Unterstützungsfonds helfen und stellt dafür eine halbe Million Euro bereit. Das hat der Rat der Stadt am Dienstagabend einstimmig beschlossen. Das Geld soll zum Beispiel genutzt werden, um Förderunterricht oder Sprachförderung zu bezahlen - etwa für Kinder und Jugendliche, die während des Distanzlernens beim Schulstoff nicht mitgekommen sind. Das Geld soll aber nicht nur für Bildungsangebote ausgegeben werden, sondern auch für Freizeitaktivitäten. Denn die Pandemie belaste die Kinder und Jugendlichen auch psychisch, hieß es in der Ratssitzung. Welche Angebote es genau geben soll, darüber soll jetzt unter anderem mit dem Jugendparlament in Osnabrück beraten werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 21.04.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter eines Gastronomen bauen am Stint in der historischen Altstadt von Lüneburg einen Tisch im Außenbereich auf. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Niedersachsen

Ein besonderes Augenmerk legt die Landesregierung auch auf die Belange von Kindern und Jugendlichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen