Stand: 14.06.2021 09:21 Uhr

Osnabrück: Betrunkener Autofahrer verletzt zwei Polizisten

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker
Bei der Festnahme eines betrunkenen Autofahrers sind zwei Polizisten verletzt worden. (Themenbild)

Ein betrunkener Autofahrer hat zwei Polizisten in Osnabrück verletzt. Zeugen sei der 38-Jährige aufgefallen, weil er in seinem Auto mit überhöhter Geschwindigkeit in Schlangenlinie und rote Ampeln passierte und dabei andere Verkehrsteilnehmende gefährdete, teilte die Polizei mit. Die Beamten hielten ihn schließlich in der Nacht zu Sonntag an. Nachdem er erst nach mehreren Versuchen seinen Motor abstellen konnte, versuchte er zu Fuß zu flüchten. Als die Polizisten ihn festnahmen, wehrte er sich so heftig, dass beide verletzt wurden. Erst mit der Hilfe weiterer Kollegen konnte der Mann auf eine Polizeiwache gebracht werden. Auch dort wehrte er sich, als man ihm Blut abnehmen wollte. Ein Atemalkoholtest bei dem Autofahrer ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Schon bevor er den Polizisten auffiel, fuhr er mit seinem Auto gegen eine Hauswand und verursachte einen Schaden von rund 10.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 14.06.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

"Mobiles Impfteam" steht auf einem Fahrzeug der Johanniter. © picture alliance Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Flüchtlingsrat mit mehrsprachiger Impfkampagne zufrieden

Aufklärung gegen Vorbehalte: Quote der Impfwilligen unter Migranten ist dem Verband zufolge in Niedersachsen gestiegen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen