Stand: 26.06.2020 16:52 Uhr

Osnabrück: Beratungsstelle für Wanderarbeiter

Eine Frau sortiert Spargel in Kisten. © NDR
In Osnabrück gibt es nun eine Beratungsstelle für Saisonarbeiter. (Themenbild)

In Osnabrück ist am Freitag eine neue Beratungsstelle für sogenannte mobile Beschäftigte eröffnet worden. Dies berichtet NRD 1 Niedersachsen. Sie richte sich unter anderem an Saisonarbeitskräfte und Wanderarbeiter. Die Beschäftigten kommen häufig aus Osteuropa, haben hier keinen Wohnsitz und sprechen kaum Deutsch. Seit 2013 richten demnach das Land Niedersachsen und die Gewerkschaftsorganisation "Arbeit und Leben" daher Beratungsstellen ein. Nun auch in Osnabrück. Die Berater sollen bei Fragen zu Arbeits- und Sozialrecht helfen, zum Beispiel, wenn es um den Missbrauch von Werkverträgen oder schlechte Wohn- und Arbeitsverhältnisse geht. Bislang hätten die Berater landesweit rund 15.000 Gespräche geführt.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 26.06.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein zerstörtes Auto steht in einer hecke.

Emsland: Vater lässt dreijährige Tochter nach Unfall zurück

Der 31-Jährige überließ das leicht verletzte Mädchen Ersthelfern an der Unfallstelle. Er selbst flüchtete. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen