Stand: 20.10.2021 10:34 Uhr

Osnabrück: Ärzte kritisieren Modellprojekt für Grippeimpfung

Nach der Corona-Impfung kommt die Grippeschutzimpfung. Die Nachfrage ist da, aber die Hausärzte haben oft nicht genug Impfstoff. Die Ärzte in Osnabrück kritisieren, dass seit dem vergangenem Jahr in einem Modellprojekt auch Apotheken die Grippeimpfung anbieten. Laut dem Osnabrücker Bezirksvorsitzenden der Ärztekammer, Steffen Grüner, führt das zu einem Impfstoffmangel in den Praxen. Er bezeichnet das niedersächsische Modellprojekt als unausgegoren. Ärztinnen und Ärzte seien in der Lage, flächendeckend gegen Grippe zu impfen - wenn man sie lasse und mit ausreichend Impfstoff versorge. Ein weiteres Problem sei, dass es keine öffentliche Übersicht gebe, welche Apotheken die Grippeimpfung anbieten. So kommt es vor, dass Apotheken den Impfstoff vorrätig haben, aber ihre Kunden davon nichts wissen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 20.10.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen warten vor einem Testzentrum in Lingen. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Corona-Test in Niedersachsen: Wo gibt's gültige Nachweise?

Vor den Testzentren in Niedersachsen stehen die Menschen Schlange. Wo man sich auch testen lassen kann, lesen Sie hier. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen