Stand: 22.06.2020 16:00 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Osnabrück: 30 Tönnies-Mitarbeiter in Quarantäne

Ein Lkw fährt auf dem Betriebsgelände von Tönnies Fleisch entlang. © dpa-Bildfunk Foto: David Inderlied
Der Corona-Ausbruch bei Tönnies wirkt sich auch auf den Landkreis Osnabrück aus.

Ein Mitarbeiter eines Dienstleistungsunternehmens, der in einem Tönnies-Schlachthof in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) beschäftigt war, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das hat der Landkreis Osnabrück auf Anfrage von NDR Niedersachsen mitgeteilt. Den Angaben zufolge ermittelt derzeit der Gesundheitsdienst die Kontaktpersonen des Infizierten. Etwa 30 Werkvertragsarbeiter von Tönnies stehen im Raum Osnabrück unter Quarantäne.

Bislang nur als "Kontaktpersonen" geführt

"Sie sind sicherheitshalber per Allgemeinverfügung unter Quarantäne gestellt worden", sagte ein Sprecher des Landkreises. Da die Personen negativ getestet wurden, gelten sie demnach im Moment nur als Kontaktpersonen. Familienangehörige von Kontaktpersonen kommen nicht in Quarantäne. In dem Fall, dass einer der unter Quarantäne stehenden Tönnies-Mitarbeiter doch noch Symptome zeigen sollte, sollen dessen Kinder zu Hause bleiben, so der Sprecher weiter. Bei dem Fleischverarbeiter aus Ostwestfalen gibt es aktuell mehr als 1.300 Corona-Fälle.

Weitere Informationen
Ein Lkw fährt auf dem Betriebsgelände von Tönnies Fleisch entlang. © dpa-Bildfunk Foto: David Inderlied

Osnabrück schickt Tönnies-Arbeiter in Quarantäne

Nach einem massiven Corona-Ausbruch bei Tönnies in NRW reagieren Stadt und Landkreis Osnabrück: Mitarbeiter des Fleischverarbeiters mit Wohnsitz im Raum Osnabrück müssen in Quarantäne. (20.06.2020) mehr

Der Schlachthof Weidemark. © NDR Foto: Claus Halstrup

Corona bei Tönnies: Weidemark schlachtet mehr

Der Schlachtbetrieb Weidemark in Sögel übernimmt nach einem Corona-Ausbruch bei Tönnies in Nordrhein-Westfalen das Vieh des Betriebs. In Sögel gibt es bisher keine Infizierten. (17.06.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 22.06.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stadioneingang der Spielstätte des VfL Osnabrück an der Bremer Brücke © imago images / Noah Wedel

VfL Osnabrück gegen Hannover 96 vor 3.200 Fans

Der VfL Osnabrück empfängt am Freitag Hannover 96 - und das vor rund 3.200 Zuschauern. Die Stadt hat grünes Licht gegeben, sodass der VfL mit Unterstützung seiner Fans ins Landes-Duell geht. mehr

Jens Kestner und Dana Guth (beide AfD) reichen sich die Hand. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Neuer AfD-Landeschef Kestner will Guth loswerden

Die Niedersachsen-AfD kommt nach dem Bruch der Landtagsfraktion nicht zur Ruhe. Landeschef Kestner begrüßt einen möglichen Parteiausschluss gegen Vorgängerin Guth. mehr

Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Uni Osnabrück entwickelt Modell für Corona-Prognose

Ein an der Universität Osnabrück mitentwickeltes Modell soll eine Fünf-Tages-Prognose des Corona-Infektionsgeschehens für einzelne Landkreise ermöglichen. Grundlage sind Daten des RKI. mehr

Der Schriftsteller Erich Maria Remarque 1956 auf dem Flughafen Tempelhof in Berlin. © dpa - Bildarchiv Foto: Bruechmann

Remarque: Mit Anti-Kriegsroman zum Star

Einst Soldat im Ersten Weltkrieg, wird der Osnabrücker Autor Erich Maria Remarque mit dem Antikriegs-Roman "Im Westen nichts Neues" weltberühmt. Heute vor 50 Jahren starb er in der Schweiz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen