Stand: 02.12.2019 20:18 Uhr

Ortsumgehung: Bundesstraße 51 führt um Belm herum

Die neu gebaute Ortsumgehung bei Belm ist am Montagnachmittag für den Verkehr freigegeben worden. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, ist die Bundesstraße 51 in den vergangenen sechs Jahren für rund 80 Millionen Euro vierspurig ausgebaut worden. Wegen der Freigabe durch Landesverkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) und dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, kam es am Nachmittag rund um Belm kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen.

Im Ortskern soll es ruhiger werden

Der Ortskern von Belm wird durch den Ausbau der B51 beruhigt. Auf der rund sieben Kilometer langen Strecke östlich von Osnabrück rollt nun der Verkehr in die Richtungen Diepholz im Norden und Bielefeld im Süden. Sie stellt die Verlängerung der A33 von Osnabrück nach Paderborn dar. Auf dieser Autobahn war erst im November die letzte Lücke in Ostwestfalen geschlossen worden. Bei der neuen Umgehungsstraße haben die Planer bereits eine mögliche Verlängerung der A33 zur A1 nördlich von Osnabrück berücksichtigt. Dieses Vorhaben ist aber sehr umstritten und stößt auf großen Widerstand bei Umweltschützern und Bürgerinitiativen.

Jederzeit zum Nachhören
09:44
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

13.12.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:44 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.12.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:23
Hallo Niedersachsen
01:35
Hallo Niedersachsen