Stand: 29.07.2020 09:12 Uhr

Nordhorn wandelt 16 Hektar in Blühstreifen um

Eine Biene sitzt auf einer Blüte. © NDR Foto: Annafried Stürmer
Auf den Blühstreifen finden Bienen und viele andere Tiere Nahrung. (Archivbild)

In Nordhorn sind in den vergangenen Monaten rund 16 Hektar Fläche in Blühstreifen und -flächen umgewandelt worden. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Dadurch sollen Bienen und andere Insekten sowie Vögel und Niederwild mehr Lebensraum und Nahrung finden. Wie ein Sprecher mitteilte, entstand ein Großteil der Flächen auf städtischen Äckern, die an Landwirtschaftsbetriebe verpachtet sind. In der Innenstadt wurden außerdem auf rund 2.500 Quadratmetern sogenannte "Anti-EPS-Flächen" eingerichtet. Sie sollen die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners auf natürliche Weise unterstützen. Dort wachsen Pflanzen, die besonders die Fressfeinde der haarigen Raupen anlocken.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 29.07.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Starker Rauch kommt aus einer Halle. © Stadt Papenburg - Feuerwehr

Großfeuer in Papenburg: 250 Feuerwehrleute löschen Brand

Am Mittwoch war die Feuerwehr auf dem Gelände eines Recyclingbetriebs im Großeinsatz. Personen wurden nicht verletzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen