Stand: 03.10.2021 12:13 Uhr

Nordhorn: 18-Jähriger rast in Trafo-Station - hoher Schaden

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May
Polizeibeamte wollten den 18-Jährigen vor dem Unfall kontrollieren. (Themenbild)

In Nordhorn ist ein betrunkener 18-Jähriger mit seinem Auto in der Nacht zu Sonntag in eine Trafo-Station gefahren. Nach Angaben einer Polizeisprecherin entstand dabei ein Schaden von rund 160.000 Euro. Beamte wollten den jungen Mann anhalten, weil dieser deutlich zu schnell unterwegs war. Beim Versuch zu fliehen, verlor der 18-Jährige dann die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen die Trafo-Station. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest ergab 1,66 Promille. Wegen der beschädigten Station konnte zu Stromausfällen kommen, sagte die Sprecherin. Gegen den Autofahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.10.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die "AIDAcosma"´schwimmt vor Eemshaven in der Nordsee. © Lars Klemmer/TNN/dpa Foto: Lars Klemmer

Emsüberführung geschafft: "AIDAcosma" hat Eemshaven erreicht

Das Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft erreichte sein Ziel früher als geplant. Die Passage über die Ems lief reibungslos. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen