Stand: 19.07.2021 19:27 Uhr

Noch immer keine Sirenen in Osnabrück

Die Stadt Osnabrück hat weiterhin keine einsatzfähigen Sirenen. Die Stadt spricht von Lieferengpässen. Bereits im vergangenen Herbst sollten 26 neue Sirenen aufgestellt werden. Sie sollen die Bevölkerung bei Großbränden oder Unwettern warnen. Denn mit Warn-Apps werden nicht alle Menschen erreicht. Die neuen Osnabrücker Sirenen sollen bis zu 400.000 Euro kosten. Nach Angaben der Stadt soll es "zeitnah" vorangehen. Bis in die 1990er-Jahre gab es noch knapp 100 Sirenen in der Stadt. Sie wurden vom Bund betrieben.

VIDEO: Wie gut ist der Katastrophenschutz in Niedersachsen? (2 Min)

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 20.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen in einer Diskothek © Colourbox Foto:  ArenaCreative

Trotz strengerer Corona-Regeln: Emsland lässt Discos offen

Der Landkreis beruft sich auf die Corona-Verordnung. In der Region sei das Infektionsgeschehen klar einzugrenzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen