Naturschutzzentrum am Alfsee: Drei Millionen Euro Schaden

Stand: 02.10.2020 15:07 Uhr

Nach dem Brand im Naturschutz- und Bildungszentrum am Alfsee in Rieste hat die Polizei erste Spuren ausgewertet: Alles deutet auf Brandstiftung hin. Der Schaden: rund drei Millionen Euro.

Für ein absichtlich gelegtes Feuer spreche unter anderem, dass neben dem Gebäude eine Gartenhütte in Flammen stand. Zudem habe es in dem Gebäude an vier Stellen gleichzeitig gebrannt, sagte ein Feuerwehrsprecher dem NDR. Das Feuer hatte in der Nacht zu Donnerstag das Gebäude weitgehend zerstört.

Bis zu 140 Einsatzkräfte vor Ort

Beamte hatten noch in der Nacht mit Hubschrauber und Wärmebildkamera rund um den Alfsee nach einem beziehungsweise mehreren Verdächtigen gesucht. Zeitweise waren bis zu 140 Kräfte im Einsatz. Dennoch geht die Feuerwehr von einem Totalschaden aus. Teile des Gebäudes seien eingestürzt, die Holzfassade sei komplett verkohlt.

Neubau für 2,5 Millionen Euro erst im März eröffnet

Das Naturschutz- und Bildungszentrum in Rieste steht in Flammen.  Foto: Dennis Lindemann
Rund 140 Feuerwehrleute waren zeitweise im Einsatz, um den Brand am Naturschutzzentrum zu löschen.

Das Naturschutz- und Bildungszentrum (nbz) am Alfsee war erst im März in dem Neubau am Bootshafen eröffnet worden. Die Baukosten lagen bei rund 2,5 Millionen Euro, wie Liesel Hoevermann, Sprecherin der Samtgemeinde Bersenbrück, NDR.de sagte. Die Samtgemeinde im Landkreis Osnabrück ist Eigentümerin des Gebäudes, betrieben wird das Zentrum von der Biologischen Station Haseniederung.

Mitarbeiter des nbz stehen unter Schock

Zentrumsleiter Jürgen Christiansen zufolge ist unter anderem die Ausstellungshalle nicht zu retten. Bei ihm und seinen Kollegen sitzt der Schock tief: "Wir hatten eine sehr gute Resonanz, und ein paar Leute machen alles kaputt."

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.10.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einer Karte ist mit roten Linien ein gelaufener Weg sichtbar in der Form der Buchstaben 'NDR'. © Strava/OpenStreetMap

Das Gegenteil von "dumm gelaufen" - Straßenkunst mit Tempo

Marathonläufer Patrick Kaczynski hat einen Plan, wenn er rennt. Durch GPS werden die besonderen Wege sichtbar für alle. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen