Stand: 16.07.2021 17:47 Uhr

Nach Stunts: Führerscheine und Motorräder eingezogen

Das Bild einer Polizeikamera zeigt einen Motorradfahrer, der auf einer Landstraße bei Kirchlinteln bei 170 Stundenkilometern nur auf dem Hinterrad fährt. © dpa-Bildfunk Foto: Polizei Verden
Ähnlich wie hier im Bild einer Polizeikamera zu sehen dürften auch die Männer der Motorradgruppe auf einem Rad gefahren sein. (Archivbild)

Sie sollen mit ihren Motorrädern durchs Emsland und die Grafschaft Bentheim gerast sein und dabei gefährliche Stunts gefilmt haben. Jetzt hat die Osnabrücker Staatsanwaltschaft drei Hauptverdächtigen der Motorradgruppe "German Wildcards" die Führerscheine entzogen. Außerdem wurden zwei Motorräder beschlagnahmt. Bei den Ermittlungen gegen die Gruppe hatte die Polizei mehr als 1.500 selbst gedrehte Videos entdeckt. Sie zeigen unter anderem, wie die Biker mit hohem Tempo auf dem Hinterrad oder freihändig unterwegs sind.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 19.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Bundespolizisten kontrollieren einen Autofahrer.

Neue Einreiseregeln: Bundespolizei kontrolliert an Grenze

Wer aus den Niederlanden nach Niedersachsen einreist, muss negativ getestet, geimpft oder genesen sein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen