Stand: 25.02.2020 12:34 Uhr

Nach Kreuzfahrt auch zuhause: Emsländer in Quarantäne

In einem Hafen im japanischen Yokohama steht das Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess". © kiyodo/dpa Foto: kiyodo
Nach der zweiwöchigen Quarantäne auf der "Diamond Princess" dürfen die beiden Emsländer zwei weitere Wochen ihr Zuhause nicht verlassen. (Archivbild)

Erst mussten sie zwei Wochen auf dem Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" ausharren, jetzt noch einmal zwei Wochen zu Hause: Um sicher ausschließen zu können, dass sich zwei Emsländer nicht mit dem Coronavirus angesteckt haben, stehen sie unter häuslicher Quarantäne. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Diese werde durch die Gesundheitsbehörde des Landkreises Emsland überwacht, sagte eine Sprecherin. Nach den 14 Tagen sollen die beiden Emsländer noch einmal ärztlich untersucht werden. Fällt der Test auf Covid-19 negativ aus, wird die Quarantäne aufgehoben.

Mehrere Hundert Passagiere auf Schiff erkrankt

Auf dem Kreuzfahrtschiff, auf dem die beiden Emsländer mitgereist waren, hatten sich Urlauber mit dem Coronavirus infiziert. Daraufhin stand das Schiff im Hafen des japanischen Yokohama zwei Wochen unter Quarantäne. Insgesamt erkrankten mehrere Hundert Kreuzfahrer und Crewmitglieder an dem Virus, zwei japanische Passagiere starben. Niedersachsen ist nach Angaben von Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) gut auf eventuelle Fälle von Covid-19 vorbereitet.

Messegäste in Hannover werden auf Fieber gescannt

Unterdessen müssen sich Besucher und Aussteller der "Tire Technology Expo" auf dem Messegelände in Hannover einer besonderen Prozedur unterziehen: Bei jedem Einlass müssen sie einen Temperaturscanner passieren, der misst ob sie Fieber haben. Man wolle den Teilnehmern zusätzliche Sicherheit bieten, sagte Annika Gleichmann von der britischen Veranstalterfirma UKI Media. Alle Besucher müssten zudem schriftlich erklären, in den vergangenen 17 Tagen nicht in China gewesen zu sein. Laut Region Hannover haben sich die Veranstalter im Vorfeld mit dem Gesundheitsamt abgestimmt. Ob die Maßnahmen notwendig seien, wollte die Region nicht kommentieren. Etwa 6.000 Gäste werden bis Donnerstag auf der "Tire Technology Expo" erwartet.

Weitere Informationen
Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD). © picture-alliance Foto: Bernd von Jutrczenka

Corona: "Niedersachsen ist gut vorbereitet"

Auf einen eventuellen Ausbruch des Coronavirus ist Niedersachsen laut Gesundheitsministerin Reimann gut vorbereitet. Die Diagnose gehe schnell, die Versorgung sei kein Problem. (25.02.2020) mehr

Das Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess"liegt im Hafen von Yokohama. © dpa bildfunk/kyodo

Nach Corona-Quarantäne: Emsländer kehren zurück

Zwei emsländische Passagiere des Kreuzfahrtschiffs "Diamond Princess", das wegen des Coronavirus in Japan unter Quarantäne stand, sind zurückgekehrt. Sie werden nun isoliert. (22.02.2020) mehr

Grüne Schiffscontainer mit der Aufschrift "China Shipping" stehen aufeinander gestapelt. © dpa Foto: Ole Spata

Legt Coronavirus Niedersachsens Wirtschaft lahm?

Die niedersächsische Wirtschaft fürchtet Lieferengpässe aus China nach dem Ausbruch des Coronavirus. Einige Mittelständler beklagen offenbar bereits Millionenverluste. (21.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.02.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Neue Corona-Regeln: Das gilt im Dezember und zu Weihnachten

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung für Niedersachsen. mehr

Jubel bei den Drittliga-Fußballern des SV Meppen © imago images / Werner Scholz

Schlusslicht Meppen überrascht gegen Ingolstadt

Die Emsländer bezwingen den Aufstiegskandidaten mit 2:0. Tankulic und Rama treffen beim dritten SVM-Saisonsieg. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Stichtag für Impfzentren: Kommunen müssen Standorte benennen

In Hannover soll ein Groß-Impfzentrum an der Messe entstehen. Einige Landkreise wollen Sport- und Stadthallen nutzen. mehr

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen