Stand: 28.01.2021 15:51 Uhr

Mini-Hörner und treu: Antilopen-Nachwuchs im Zoo Osnabrück

Ein neugeborenes Kirk-Dikdik sitzt im Zoo Osnabrück in einem Gehege. © Zoo Osnabrück Foto: Jan Banze
Erster Nachwuchs 2021 im Zoo Osnabrück: Das Kirk-Dikdik-Mädchen hat sich in seinem Gehege eingekuschelt.

Der Zoo Osnabrück vermeldet die erste Tiergeburt des Jahres: Am 6. Januar ist ein Kirk-Dikdik-Mädchen zur Welt gekommen - eine Antilopenart. "Kirk-Dikdiks gehören mit einer Schulterhöhe von bis zu 40 Zentimetern zu den kleinsten Vertretern der Antilopen", sagt der zoologische Leiter Andreas Wulftange. "Sie haben eine braune Fellfarbe und ganz kleine Hörner, die sogar kürzer als ihre Ohren sind." Und sie leben monogam. Besucher werden sich leider noch gedulden müssen, bis sie das flinke Jungtier zu Gesicht bekommen. Denn der Zoo Osnabrück muss weiter geschlossen bleiben. Man hofft, am 1. April öffnen zu dürfen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.01.2021 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann trägt am Kröpcke in Hannover eine Mund-Nasen-Bedeckung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ein Jahr Corona in Niedersachsen: Vom ersten Fall zum Alltag

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal das damals neuartige Coronavirus in Uetze registriert. Ein Blick zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen