Stand: 19.02.2019 09:33 Uhr

Messerattacke in Lingen: Keine Spur von Tatwaffe

Eine Hundertschaft der Polizei sowie Taucher haben am Montag in der Nähe des Tatorts in Lingen nach der Waffe und Hinweisen gesucht.

Nach der Messerattacke auf eine 44-Jährige in Lingen hat die Polizei bislang keine Spur von der Tatwaffe. Die Frau war in der Nacht zu Sonntag im Ortsteil Laxten von zwei Unbekannten mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Eine Hundertschaft der Polizei sowie Taucher haben am Montag in der Nähe des Tatorts nach der Waffe und Hinweisen gesucht. Unter anderem die nahegelegenen Gewässer, Gärten und Wiesen wurden durchkämmt. Zahlreiche Spuren seien gesichert worden, ein entscheidender Fortschritt wurde aber nicht gemacht, sagte ein Polizeisprecher NDR.de am Dienstag. Weitere Einsätze der Hundertschaft seien zunächst nicht geplant.

Opfer konnte bereits befragt werden

Der Zustand der Frau hat sich inzwischen gebessert. Man stehe in Kontakt mit ihr, Ermittler hätten mit der 44-Jährige schon über das Geschehen sprechen können, sagte der Polizeisprecher. Über den Inhalt der Aussagen könne er aus ermittlungstaktischen Gründen aber nicht sprechen.

Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Für die Polizei wirft der Fall Rätsel auf. Ein Motiv sei weiter nicht erkennbar, so der Sprecher. Die Polizei geht davon aus, dass die Angreifer den Tod der Frau in Kauf genommen haben. Deshalb ermittelt eine Mordkommission in dem Fall. Zudem werden Zeugen gesucht: Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt. Bis Montag waren bei der Polizei bereits Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Inwiefern hilfreiche Informationen dabei sind, könne man noch nicht abschätzen, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Täter offenbar zwei junge Männer oder Jugendliche

Die Frau war laut Polizei in der Nacht zu Sonntag gegen 0.30 Uhr auf einem unbeleuchteten Radweg in Lingen unterwegs, als zwei Männer sie vom Fahrrad gezogen und mehrfach auf sie eingestochen haben. Als die Frau um Hilfe gerufen habe, seien die Angreifer geflüchtet. Die 44-Jährige habe noch selbst den Notruf verständigen können. In der Nacht sei sie dann notoperiert worden. Die Täter waren offenbar junge Männer, könnten laut Polizei aber auch noch Jugendliche gewesen sein. Sie sollen dunkle Kleidung getragen haben, einer sei zudem maskiert gewesen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lingen unter der Telefonnummer (0591) 87-0 zu melden.

Weitere Informationen
01:45
Hallo Niedersachsen

Lingen: Messerattacke auf Radfahrerin

17.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

In der Nacht zu Sonntag ist eine Radfahrerin in Lingen brutal überfallen worden. Zwei Männer stachen mit einem Messer auf ihr Opfer ein. Die Radfahrerin überlebte die Attacke schwer verletzt. Video (01:45 min)

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 19.02.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:50
Hallo Niedersachsen
04:16
Hallo Niedersachsen
04:31
Hallo Niedersachsen