Stand: 02.12.2021 12:30 Uhr

Melle: Zwei Autos prallen ungebremst zusammen

Ein Auto steht nach einem Unfall auf einer Straße in Melle. © Nord-West-Media TV
An den Pkw entstand Totalschaden.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Melle (Landkreis Osnabrück) sind am Mittwochabend drei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, prallten auf der Herforder Straße, kurz vor der Landesgrenze, zwei Pkw in einer leichten Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache frontal und ungebremst zusammen. Dabei wurden der 51-jähriger Fahrer und die 18-jährige Fahrerin sowie deren 17-jährige Beifahrerin schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Alle drei Personen konnten sich selbstständig aus den Fahrzeugen retten und waren ansprechbar. Zum Unfallhergang konnten sie bislang noch nicht ausreichend befragt werden, so die Polizei. Die Verletzten wurden von drei Rettungswagen und zwei Notärzten versorgt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie wurden durch Abschleppwagen geborgen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.12.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Niedersachsens Ministerpräsident, verfolgt im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung die Bund-Länder-Konferenz. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Weil vor Bund-Länder-Treffen: Keine Maßnahmen-Verschärfung

Niedersachsens Ministerpräsident will den Kurs beibehalten. Heute treffen sich die Länder-Chefs mit Kanzler Scholz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen