Stand: 13.03.2020 20:15 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Lebenslange Haft im Mordfall Sandker

Bild vergrößern
Das Landgericht Osnabrück hat den Angeklagten im Mordfall Elke Sandker am Freitag zu lebenslanger Haft verurteilt.

Das Osnabrücker Landgericht hat am Mittag das Urteil im Mordprozess Elke Sandker gesprochen. Der 66-jährige Angeklagte wurde wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der Richter begründete die Entscheidung mit der Eindeutigkeit der DNA-Spuren, die bei dem Mann aus Freren gefunden worden waren. Im Prozess hatte der Angeklagte eingeräumt, dass die DNA-Spuren von ihm stammten. Er habe Sandker gekannt und auch berührt, gab er vor Gericht an. Am Tag der Tat habe die Frau auf seinem Schoß gesessen. Der Richter sah die Aussagen des Angeklagten als "widerlegte Schutzbehauptung" an.

23 Jahre nach der Tat DNA-Spuren gesichert

Die junge Frau war im Sommer 1995 nach einem Kirmesbesuch in Sögel erdrosselt worden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Täter damit eine versuchte Vergewaltigung verdecken wollte. Der Fall war Anfang 2018 neu aufgerollt worden, nachdem an der Kleidung des Opfers DNA-Spuren gesichert worden waren.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 13.03.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:20
Hallo Niedersachsen
02:57
Hallo Niedersachsen
02:15
Hallo Niedersachsen