Stand: 28.09.2020 10:59 Uhr

Kreistag entscheidet über mehr Heimaufsichtpersonal

Ein Gebäude mit der Aufschrift "Landkreis Osnabrück". © NDR Foto: Christian Schepsmeier
Die Heimaufsicht im Landkreis Osnabrück könnte mehr Personal bekommen. (Themenbild)

Der Kreistag des Landkreises Osnabrück entscheidet heute Nachmittag darüber, ob die Heimaufsicht mehr Personal bekommt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Nach einem Corona-Ausbruch in einem Bramscher Altenheim im April gab es Kritik an der Kontrollbehörde. Die Pandemie führe zu mehr Arbeit für die Heimaufsicht, heißt es in dem Antrag, über den heute im Kreistag beraten wird. Daher sei es nötig, das Personal unverzüglich aufzustocken.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.09.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Meppens Steffen Puttkammer (r.) und Kaiserslauterns Christian Kühlwetter kämpfen um den Ball. © imago images / Werner Scholz

3. Liga: SV Meppen - 1. FC Kaiserslautern heute live

Die Partie ab 14 Uhr im Livestream. Bereits ab 13 Uhr im Livecenter: vier Zweitligaspiele mit Nordbeteiligung. mehr

Symbolbild VfL Osnabrück © imago images/Nordphoto

Verwirrung um Corona-Tests bei Osnabrück-Gegner Heidenheim

Beim 1. FC Heidenheim waren fünf Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden - bei Nachtests sind alle negativ. mehr

Die Grünbrücke von oben. Sie verbindet zwei große Waldstücke. © NDR Foto: Carsten Janz

Niedersachsen hinkt beim Bau von Grünbrücken hinterher

Viele der ursprünglich für notwendig erklärten Wildüberquerungen für Autobahnen wurden aus den Plänen gestrichen. mehr

Hochstellte Stühle und Bänke in der Schanze  Foto: Jonas Walzberg

Coronavirus: Gastronom klagt gegen Sperrstunden

Eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts wird voraussichtlich Montag fallen - bis dahin gelten die Verordnungen weiter. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen