Stand: 07.06.2021 14:22 Uhr

Kohlenmonoxid in Shisha-Bar: Fünf Frauen im Krankenhaus

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance / dpa Foto: Patrick Seeger
Drei Frauen waren laut Polizei bei ihrem Aufenthalt in der Bar zusammengebrochen, zweite weitere meldeten sich am Sonntag bei der Polizei (Themenbild).

Nach dem Besuch einer Shisha-Bar in Osnabrück sind fünf Frauen wegen Symptomen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung in Kliniken behandelt worden. Drei Frauen im Alter zwischen 20 und 28 Jahren waren nach Angaben der Polizei bei ihrem Aufenthalt in der Bar in der Nacht zum Sonntag zusammengebrochen. Zwei weitere Frauen meldeten sich am Sonntag mit Symptomen bei der Polizei. Bei allen wurde eine erhöhte Konzentrationen von Kohlenmonoxid im Blut festgestellt. Eine Frau musste wegen eines besonders hohen Wertes in eine Spezialklinik verlegt werden, so die Polizei. Warum es zu einer erhöhten Menge des geruchlosen Gases in der Bar kam, ist noch unklar. Die Shisha-Bar wurde vorerst geschlossen.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte des Rettungsdienstes © TeleNewsNetwork

Kohlenmonoxid: Vergiftung verhindern

Kohlenmonoxid entsteht, wenn Kohle, Gas oder Benzin nicht vollständig verbrennen, weil die Sauerstoffzufuhr nicht ausreicht. Wie lässt sich eine Vergiftung verhindern? mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 07.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wasser sprudelt im Gegenlicht aus einer Brunnenanlage. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Gewitter und Hitze: Es bleibt wechselhaft im Norden

Auch heute muss wieder mit Gewittern und lokalem Starkregen gerechnet werden. In Niedersachsen wird der Tag schwül-warm. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen