Stand: 30.12.2017 13:31 Uhr

Kohlenmonoxid-Vergiftung: Feuerwehr rettet Familie

Eine defekte Heizungsanlage ist einer vierköpfigen Familie in Spelle (Landkreis Emsland) beinahe zum Verhängnis geworden: Kohlenmonoxid hatte sich am Freitagabend unbemerkt in deren Haus verbreitet. Die beim Eintreffen der Feuerwehr stark benommenen Eltern und die beiden Kinder (5 Jahre und 10 Monate) mussten mit Kohlenmonoxid-Vergiftungen in Spezialkliniken nach Münster und Düsseldorf gebracht werden. Die beiden 33-jährigen Eltern erlitten zunächst lebensbedrohliche Vergiftungen. Mittlerweile befinden sie sich nach Angaben der Polizei aber außer Lebensgefahr.

Feuerwehr lobt Mut der Großmutter

Leicht verletzt wurde zudem die Mutter des Vaters. Der 33-Jährige hatte sie angerufen, weil er sich unwohl fühlte. Die Seniorin war direkt zum Haus der Familie geeilt, nahm die Kinder an sich und wartete bei weit geöffneten Fenstern auf die vom Vater alarmierten Einsatzkräfte. Ein Feuerwehrsprecher lobte die Frau explizit für ihr Verhalten. Ihr mutiger Einsatz habe Schlimmeres verhindert. Ursache für Kohlenmonoxid-Vergiftung war nach Angaben der Feuerwehr eine defekte Kondensatpumpe an der Brennwertheizung. Das geruch- und geschmacklose Gas wurde nicht abgeleitet und strömte direkt aus der Therme in das Haus.

Viele Fälle von Kohlenmonoxid-Vergiftungen

Etwa 5.000 Menschen pro Jahr erleiden in Deutschland eine Kohlenmonoxid-Vergiftung. Bei jedem Zehnten endet sie tödlich. Erst Mitte Dezember hatten 13 Personen bei einer Privatparty in Hildesheim eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten und mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Der Gastgeber hatte einen Heizpilz und einen Holz-Ofen in der Garage aufgestellt.

Weitere Informationen

Kohlenmonoxid: 13 Menschen bei Party verletzt

13 Personen haben bei einer Privatparty in Hildesheim eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. Der Gastgeber hatte einen Heizpilz und einen Holz-Ofen in der Garage aufgestellt. (16.12.2017) mehr

Kohlenmonoxid: Vergiftung verhindern

Kohlenmonoxid kann unbemerkt aus defekten Heizungen mit Öfen austreten. Das Gas wirkt in kurzer Zeit tödlich. Wie lässt sich eine Vergiftung verhindern? (07.02.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.12.2017 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:08
NDR//Aktuell

Barsinghausen: Tote 16-Jährige wohl Gewaltopfer

18.06.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:25
NDR//Aktuell

Geldwäsche? Investor lässt Immobilien verfallen

18.06.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:29
NDR//Aktuell

Inspektion in Munster: NATO prüft Kampfpanzer

18.06.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell