Stand: 10.12.2020 15:08 Uhr

Keine Beweise: Ermittlungen gegen KZ-Wachmann eingestellt

Die Aufschrift "Oberlandesgericht Generalstaatsanwaltschaft Nds. Anwaltsgerichtshof" steht vor dem Eingang des Oberlandesgerichts. © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein/dpa
Die Generalstaatsanwaltschaft konnte einem früheren KZ-Wachmann keine Verbrechen nachweisen. (Themenbild)

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle hat das Ermittlungsverfahren gegen einen in den USA lebenden früheren KZ-Wachmann wegen des Verdachts der Beihilfe zum Mord eingestellt. Dem Deutschen wurde zur Last gelegt, als Wachmann eines KZ-Außenlagers in Meppen im Jahr 1945 Beihilfe zur Tötung von Gefangenen geleistet zu haben, teilte die Behörde mit. Der 95-Jährige hatte in den USA ausgesagt und eingeräumt, einige Wochen im Raum Meppen Gefangene bewacht zu haben. Misshandlungen oder Todesfälle habe er nicht beobachtet. Diese Aussage konnte nicht widerlegt werden, so die Staatsanwaltschaft.

Weitere Informationen
Außenansicht des Oberlandesgerichts Celle. © NDR Foto: Hans-Christian Hoffmann

Celle: Ermittlungen gegen 94-jährigen Ex-KZ-Wächter

Dem Mann wird mögliche Beihilfe zum Mord an Gefangenen vorgeworfen. (20.09.2020) mehr

Oskar Gröning blickt über seine Schulter zur Seite. © dpa-Bildfunk Foto: Ronny Hartmann

Ehemaliger SS-Mann Oskar Gröning ist tot

Der wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen verurteilte Ex-SS-Mann Gröning ist tot. Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus. (13.03.2018) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 10.12.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona-Lockdown bis Ostern? Niedersachsen ist dagegen

Bund und Länder ziehen ihr Treffen auf Dienstag vor. Niedersachsen plädiert dafür, auf Inzidenzwerte laufend zu reagieren. mehr

Ein Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes schweißt eine Naht an einem Werkstück. © picture alliance/dpa Foto: Carsten Rehder

Corona bremst Konjunktur: Unternehmen senken Erwartungen

Die Optimismus vieler Unternehmen für 2021 schwindet. Das zeigt eine Umfrage von NiedersachsenMetall. mehr

Moderna-Impfstoff © dpa-Bildfunk Foto: Marijan Murat/dpa

Corona: Niedersachsen startet mit Moderna-Impfstoff

Die ersten Impfdosen werden heute in Oldenburg und Osnabrück verabreicht. Die erste Lieferung umfasst 6.000 Dosen. mehr

Spritze mit Corona-Schutzimpfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Ihre Fragen zur Corona-Impfung

Am Sonnabend beantworten Gesundheitsministerin Carola Reimann und Arzt Jens Wagenknecht Ihre Fragen zur Corona-Impfung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen