Stand: 06.11.2020 15:50 Uhr

Infektionsgefahr: Osnabrück setzt mehr Schulbusse ein

André Kränzke von den Stadtwerken Osnabrück steht in einem Bus.
In einigen Schulbussen war es laut Stadtwerke Osnabrück zuletzt zu voll (Archivbild).

Die Stadtwerke Osnabrück setzen ab sofort mehr Busse für Schüler ein. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Hochschul-Linie 16 wurde eingestellt, um weitere Busse für den Schülertransport frei zu haben, so die Stadtwerke. In den vergangenen Tagen habe sich gezeigt, dass es punktuell in einigen Schulbussen zu voll gewesen sei. Sollte das weiterhin der Fall sein werde ab Montag kein weiterer Zustieg möglich sein. Schüler müssten dann in den darauffolgenden Bus einsteigen, teilten die Stadtwerke mit.

Weitere Informationen
Schüler und ein Schulbus.
1 Min

Machen überfüllte Schulbusse die Corona-Prävention zunichte?

Mit permanent steigenden Infiziertenzahlen rückt das Problem wieder stärker in den Fokus, auch in Wolfenbüttel. 1 Min

Eine Schülerin wartet auf einen Schulbus © imago images / Becker&Bredel Foto: imago images / Becker&Bredel

Corona und Schulen: Wie kann die Ansteckungsgefahr sinken?

Angesichts hoher Infektionszahlen geraten Schulbusse in den Blickpunkt. Auch in den Schulen werden Maßnahmen gefordert. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 06.11.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Zebu-Kalb und ein Wildschwein liegen im Stroh. © NonstopNews

Frischling und Zebu-Kalb entwickeln enge Freundschaft

Die zwei Tierkinder haben im Tierpark Ströhen zueinandergefunden. Erste Startschwierigkeiten überwanden sie schnell. mehr

Friseur Gunnar Ewers in seinem Salon in Meppen. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Friseur-Handwerk: Lockdown verlockt zu illegalem Haarschnitt

Geschlossene Friseur-Salons bewegen verzweifelte Kunden manchmal zu illegalen Schritten. Ein Friseur aus Meppen erzählt. mehr

Eine Gesichtsmaske liegt auf Geldscheinen © picture alliance/ZB/Z6944/Sascha Steinach Foto: Sascha Steinach

Studie: Jede zweite Kommune in Niedersachsen erhöht Abgaben

Grund sind geringere Einnahmen wegen der Corona-Krise. Teurer werden zum Beispiel Müllabfuhr und Straßenreinigung. mehr

Ein stehendes Holzmännchen hilft einem anderen Holzmännchen aus dem Rollstuhl (Themenbild) © fotolia.com Foto: Clemens Schüßler

Caritas und Diakonie fehlen Bewerber für Freiwilligendienste

Der Grund für den Rückgang liegt aber nicht nur in der Corona-Krise. 2020 gab es auch einen kleineren Abiturjahrgang. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen