Stand: 09.03.2018 19:46 Uhr

Im Emsland wird künftig inklusiv Fußball gespielt

Bislang waren es im Emsland nur Freundschaftsspiele, bei denen Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam Fußball spielten. Nun machen gleich sieben Vereine mit zehn Mannschaften mit bei der ersten Inklusions-Fußball-Liga Niedersachsens. Der Anreiz sei eben doch größer, wenn es auch um eine Meisterschaft gehe, sagte Hermann Plagge vom Kreissportbund NDR 1 Niedersachsen. Deshalb hat Plagge zusammen mit regionalen Fußballvereinen das Projekt gestartet.

Hoffnung auf Ligabetrieb in ganz Niedersachsen

Aufgeteilt ist der Spielbetrieb auf zwei Staffeln - eine für etwas ältere Kinder und Jugendliche und Spieler mit leichteren Behinderungen und eine für jüngere Kicker und Menschen mit größeren Handicaps. Der erste Anpfiff zur neuen Liga soll am 8. April sein. Indus - Inklusion durch Sport, heißt die Meisterschaft. Vertreter von Behinderten-Verbänden hoffen, dass viele weitere Vereine ebenfalls über Inklusions-Mannschaften nachdenken und es bald sogar niedersachsenweit gemischte Fußball-Ligen geben wird.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 09.03.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:42
Hallo Niedersachsen

Messerangriff in Lingen: Zwei Männer festgenommen

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:27
Hallo Niedersachsen

Elsflether Werft meldet Insolvenz an

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:53
Hallo Niedersachsen

Auf der Meyer Werft ist Platt die Amtssprache

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen