Stand: 24.05.2019 17:03 Uhr

Illegale Gräben bedrohen Moore im Landkreis Vechta

Mehr als zwei Meter tief sind die Gräben, die der NABU im Moor in Neuenkirchen-Vörden entdeckt hat.

Bei Neuenkirchen-Vörden im Süden des Landkreises Vechta haben Naturschützer zwei illegale Entwässerungsgräben entdeckt. Die Gräben liegen auf dem Gebiet der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden, die für die Arbeiten nicht verantwortlich sei und sie auch nicht genehmigt habe. Die Gemeinde suche nun nach den Verursachern, sagte Jochen Steinkamp, Sprecher des Landkreises, gegenüber NDR 1 Niedersachsen. Der Naturschutzbund NABU hat Anzeige erstattet.

Entwässerung bedroht Moore, Pflanzen und Tiere

Die Gräben ziehen sich mitten durch das Moor entlang eines besonderen Schutz-Biotops. Ludger Frye vom NABU sagte NDR 1 Niedersachsen, dass die Gräben mehr als zwei Meter tief seien und eine Gesamtlänge von rund einem Kilometer hätten. Viel Platz für Wasser aus den Mooren - eine Bedrohung für Flora und Fauna. Zudem bestehe die Gefahr, dass der Torf durch Sauerstoff zu Kohlenstoffdioxid zerfallen könnte. Außerdem, so Frye, seien die Gräben Todesfallen für viele Tierarten und sogar eine Gefahr für Menschen.

Das Logo von NDR 1 / Hallo Niedersachsen auf einem Bildschirm. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Mittwoch, 26. Juni 2019.

3,17 bei 639 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 24.05.2019 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:28
Hallo Niedersachsen
03:01
Hallo Niedersachsen
03:34
Hallo Niedersachsen