Der angeklagte Windkraftunternehmer Hendrik Holt steht in Handschellen im Amtsgericht Meppen. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Hinweis auf Befreiungsplan: JVA sichert Windkraftunternehmer

Stand: 18.02.2021 15:40 Uhr

Sollte ein ehemaliger Windkraftunternehmer aus der JVA Oldenburg befreit werden? Laut Staatsanwaltschaft Osnabrück ließen Hinweise darauf schließen.

Demnach habe es Informationen französischer und niederländischer Sicherheitsbehörden gegeben. Der in Untersuchungshaft sitzende Mann sei deshalb vorübergehend in einer gesondert gesicherten Station untergebracht worden. Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hatte zuvor darüber berichtet.

Verdächtiger wusste wohl von nichts

Es gebe keine Hinweise darauf, dass der Insasse in diese Planungen involviert war oder "dass ihm diese Planungen überhaupt auch nur bekannt waren", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück, Alexander Retemeyer. Die Planer der Befreiung seien identifiziert worden.

Erfundene Windkraftprojekte vermarktet?

Der Ex-Unternehmer war im vergangenen Jahr festgenommen worden, weil er zusammen mit weiteren Beschuldigten mindestens fünf Unternehmen aus dem Energiesektor mit Windparkgeschäften um einen zweistelligen Millionenbetrag betrogen haben soll. Die Beteiligten sollen teilweise oder komplett erfundene Windkraftprojekte vermarktet haben. Sein Anwalt hatte angegeben, dass sein Mandant die Vorwürfe weitgehend eingeräumt habe.

Weitere Informationen
Der angeklagte Windkraftunternehmer Hendrik Holt steht in Handschellen im Amtsgericht Meppen. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Haft für Windkraft-Unternehmer - Hauptverfahren folgt noch

Der 30-Jährige soll erfundene Windparks verkauft haben. Verurteilt wurde er nun zunächst wegen kleinerer Delikte. mehr

Jederzeit zum nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau geht mit ihrem Rollator durch den Kurpark des Kurortes Bad Rothenfelde am Gradierwerk entlang. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Tourismus-Branche will ab Ostern wieder Gäste empfangen

Kurorte und Heilbäder werben mit Nachsorge für Corona-Patienten, Urlaubsbauernhöfe mit sicheren Rahmenbedingungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen