Stand: 19.02.2021 09:22 Uhr

Helmholtz-Zentrum sucht Freiwillige für Corona-Studie

Blutabnahme © NDR
Bei 6.000 Freiwilligen in Stadt und Landkreis Osnabrück wollen die Forscher untersuchen, ob sie Antikörper gegen Corona aufweisen. (Themenbild)

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung setzt seine Corona-Antikörper-Studie im Landkreis Osnabrück fort. Nach Angaben der Stadt soll erforscht werden, wie viele Menschen sich inzwischen mit dem Virus infiziert haben und ob sie immun sind. Um das zu testen, lädt das Helmholtz-Zentrum in diesen Tagen erneut 6.000 Freiwillige ein, an der Studie teilzunehmen - und zwar in Ankum, Bad Essen, Bippen, der Stadt Osnabrück und anderen Kommunen. Bereits im vergangenen Herbst testete das Helmholtz-Zentrum knapp 3.000 Menschen aus Stadt und Landkreis Osnabrück. Die Region Osnabrück ist Teil einer deutschlandweiten Studie. Stadt und Landkreis Osnabrück erhoffen sich von der regionalen Studie Informationen, die helfen, die Pandemie erfolgreich zu bekämpfen.

Weitere Informationen
In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Helmholtz-Zentrum: Studie über Corona-Antikörper

Das Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) testet in einer Studie 90.000 Menschen auf Corona-Antikörper. Einer der Testorte ist Osnabrück. (06.07.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 19.02.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Person sitzt in einer S-Bahn mit einer Maske auf, bei ihrem Spiegelbild fehlt die Maske. © picture alliance/imageBROKER Foto: Michael Weber

Ein Jahr Corona in Niedersachsen: Vom ersten Fall zum Alltag

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal das damals neuartige Coronavirus in Uetze registriert. Ein Blick zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen