Stand: 29.01.2020 14:28 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Haren: 38-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall

Ein 38 Jahre alter Mann ist bei einem schweren Unfall in Haren (Landkreis Emsland) am Dienstagnachmittag ums Leben gekommen. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, kam der Verunglückte gegen 15.50 Uhr im Ortsteil Fehndorf mit seinem Wagen in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er starb am Unfallort. Sein 68 Jahre alter Beifahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 29.01.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jens Ahrends, Stefan Wirtz und Dana Guth vor dem Niedersächsischen Landtag. © NDR Foto: NDR

Drei Austritte: AfD-Fraktion im Landtag vor dem Aus

Paukenschlag im Richtungsstreit in der niedersächsischen AfD: Jens Ahrends, Stefan Wirtz und die Fraktionsvorsitzende Dana Guth verlassen die Landtagsfraktion, die damit zerbricht. mehr

Der Landwirt Tobias Dörtelmann steht in einem Erdloch neben einem 70 Tonnen schweren Megalith. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Knackt der Findling von Hüven den Landesrekord?

Geschätzt 70 Tonnen wiegt ein Findling, der in einem Acker bei Hüven liegt. Ob er ein Rekordstein ist, muss das Landesbergamt klären - mithilfe eines Krans. mehr

Polizeibeamte in Schutzkleidung warten am 14.08.2010 in Bad Nenndorf auf den Einsatz. © dpa Foto: Peter Steffen

Rassismus bei Polizei: Kriminologin fordert Studie

In der Debatte über Rechtsextremismus in der Polizei geht Kriminologin Bettina Zietlow nicht von Einzelfällen aus. Sie fordert eine "vorurteilsfreie Untersuchung". mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Verdacht: Heinz Fitschen Haus bleibt zu

Das Jugend- und Familienzentrum Heinz Fitschen Haus in Osnabrück ist wegen mehrerer Corona-Verdachtsfälle bis auf Weiteres geschlossen. Vier Beschäftigte zeigen laut Stadt Symptome. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen