Stand: 22.07.2020 09:40 Uhr

Geschenkt: 100.000 Euro für "terre des hommes"

Euro-Scheine © dpa Foto: Michael Rosenfeld
In Osnabrück hat das Kinderhilfwerks eine anonyme Spende in Höhe von 100.000 Euro erhalten. (Themenbild)

Die deutsche Sektion des Kinderhilfswerk "terre des hommes" in Osnabrück freut sich über einen unerwarteten Geldsegen. Ein anonymer Spender hat der Organisation Mitte Juli eine Spende in Höhe von 100.000 Euro in bar in den Briefkasten gelegt.

VIDEO: Anonymer Geldsegen für "terre des hommes" (1 Min)

Mitarbeiter "völlig perplex"

"Wir waren völlig perplex, denn das passiert ja nicht alle Tage", sagte Pressesprecher Wolf-Christian Ramm am Dienstag der Nachrichtenagentur epd. Zunächst hatte eine mutmaßlich männliche Stimme per Telefon den kurzen Hinweis gegeben, jemand möge in den Briefkasten schauen: "Wir sind dann gleich zu zweit runtergegangen, um das Vier-Augen-Prinzip zu gewährleisten und weil wir nicht wussten, ob es sich nicht vielleicht um etwas Gefährliches handelt, das da drinsteckt", berichtete Ramm.

Spende muss nicht versteuert werden

Nach dem Fund habe man sich zunächst versichert, "dass das Geld echt ist und dass es keinen Grund gibt, es nicht anzunehmen", sagte Ramm: "Danach war die Freude groß. Eine tolle und sehr seltene Art, uns zu unterstützen." Damit alles seine Ordnung hat, wurde noch der Steuerberater eingeschaltet. Versteuern müsse "terre des hommes" das Geld aber nicht.

Größte Not lindern

Einen Wunsch hatte der unbekannte Spender noch auf einem Zettel notiert, der mit im Umschlag steckte: Das Geld solle Kindern und Jugendlichen in Afrika zugutekommen. "Diesem Wunsch wollen wir nachkommen", sagte der Sprecher. Die Bekämpfung von Hunger als Folge der Corona-Pandemie sei im Moment ein dringendes Anliegen. "Deshalb werden wir das Geld für Lebensmittelpakete und Bildungsprojekte vor allem in Südafrika und Simbabwe verwenden", so Ramm.

Weitere Informationen
Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ dpa Foto: Patrick Seeger

Anonyme Spende in Uelzen: DRK erhält 10.000 Euro

Unbekannte haben in Uelzen dem dortigen Roten Kreuz mehr als 10.000 Euro gespendet. Die Geldgeber möchten damit offenbar das Wunschmomente-Projekt des DRK unterstützen. mehr

Feuerwehrwagen seitlich aufgenommen in der Wache ©  dpa - Report Foto: Arno Burgi

Bienenbüttel: 130.000-Euro-Spende für Feuerwehren

Eine Spende über 130.000 Euro haben die Feuerwehren in der Gemeinde Bienenbüttel im Landkreis Uelzen erhalten. Von dem Geld wurden Fahrzeuge und Ausrüstung angeschafft. mehr

50-Euro-Scheine mit roter Schleife © PIXMatex / fotolia.com

Anonyme Spende für Göttinger Hospiz

Im Briefkasten eines Göttinger Hospizes hat ein Unbekannter oder eine Unbekannte einen wertvollen Umschlag hinterlassen: 5.000 Euro in bar steckten darin. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 21.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Etienne Amenyido (r.) vom VfL Osnabrück im Duell mit Marnon Busch vom 1. FC Heidenheim © imago images / Jan Huebner

VfL Osnabrück punktet auch in Heidenheim

Zweitligist Osnabrück bleibt unter Neu-Coach Marco Grote unbesiegt. Am Sonntag spielte der VfL in Heidenheim 1:1. mehr

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters

Nordhorn wehrt sich gegen Ausbau von Outlet-Center in NRW

Das Oberverwaltungsgericht Münster beschäftigt sich mit der Klage der niedersächsischen Stadt nahe der Landesgrenze. mehr

Justitia © dpa

Mitbewohner getötet? Prozess gegen 31-Jährigen beginnt

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, das Opfer im Vollrausch mit einem Messer tödlich verletzt zu haben. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Vrand in einem Carport.

Garage und Häuser in Bramsche brennen - niemand verletzt

Das Feuer griff laut Polizei auch auf angrenzende Häuser über. Die Ursache des Brandes ist unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen