Aus der Ferne ist zu sehen, wie bei einer gezielten Sprengung eines Blindgängers Erde in die Luft geschleudert wird. © NDR

Gefahr gebannt: Alle drei Bomben in Belm unschädlich gemacht

Stand: 28.03.2021 19:30 Uhr

In der Gemeinde Belm im Landkreis Osnabrück sind am Sonntag gleich drei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht worden.

Gegen 19 Uhr kam die Entwarnung aus Belm: Die Sprengmeister hatten auch den dritten Sprengkörper entschärft. Der Zünder sei mittels einer sogenannten Raketenklemmer gelöst worden, so ein Sprecher der Stadt. Die Menschen durften anschließend in ihre Häuser zurückkehren. "Die Maßnahme ist beendet", so der Sprecher weiter. Zuvor war eine Fliegerbombe entschärft worden - eine zweite wurde kontrolliert gesprengt.

Neunter Fund in sieben Jahren

Rund 3.000 Menschen hatten deshalb am Morgen ihre Wohnungen rund um die Fundorte im Stadtteil Vehrte verlassen müssen. Die Blindgänger waren beim Auswerten von Luftbildern entdeckt worden - es war bereits der neunte Fund in den vergangenen sieben Jahren.

Hygienekonzept für Sammelstelle

Die Gemeinde musste in Corona-Zeiten besondere Sicherheitsregeln beachten. So sollten etwa Menschen, die sich in Quarantäne befinden, auch während der Evakuierung nicht mit anderen in Kontakt kommen. Dafür habe die Gemeinde ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt, hieß es.

"Gefahrenabwehr": Sammelstelle trotz Corona

Das betraf in erster Linie die Sammelstelle im Schulzentrum: Dort hatten sich diejenigen versammelt, die nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen konnten - was laut Gesundheitsministerium trotz Corona-Beschränkungen erlaubt ist im Zusammenhang mit einer Gefahrenabwehr, zu der auch eine Bombenräumung zählt.

Weitere Informationen
Ein Drohnenbild zeigt den Fundort eines Blindgängers in Hannover. © TeleNewsNetwork

Blindgänger in Hannover erfolgreich entschärft

Die evakuierten Anwohner im Stadtteil Misburg-Süd durften am Freitagabend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. (19.03.2021) mehr

Blick auf Krater nach der kontrollierten Sprengung von Blindgängern in Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Vier Bomben in Göttingen kontrolliert gesprengt

In der Nacht wurden die Bomben zur Detonation gebracht. Menschen kamen nicht zu Schaden. (31.01.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.03.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt vor der Staatskanzlei ein Statement ab. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Wird der Corona-Lockdown in Niedersachsen verlängert?

Unabhängig von der geplanten Bundes-Notbremse soll die Landesverordnung mit ihren Beschränkungen weiter gelten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen