Gestapelte Goldmünzen liegen auf einem Tisch. © dpa-Bildfunk Foto: Armin Weigel

Friedhofsschatz von Dinklage: Entdecker bekommt wohl nichts

Stand: 29.01.2021 15:25 Uhr

Der Entdecker eines Goldschatzes auf einem Friedhof in Dinklage wollte gegen die Stadt auf Herausgabe des Fundes klagen. Das Oberlandesgericht Oldenburg macht ihm nun einen Strich durch die Rechnung.

Der Friedhofsgärtner hatte Prozesskostenhilfe für seien Klage gegen die Stadt gefordert. Doch wie zuvor schon das Landgericht, lehnte nun auch das OLG eine solche ab. Denn die Richter sahen keinen Anspruch des Friedhofsgärtners auf den Schatz oder einen Finderlohn. Wie eine Gerichtssprecherin am Freitag sagte, ist der Beschluss unanfechtbar. Damit geht der Finder wohl leer aus.

Rechtmäßiger Eigentümer weiterhin unbekannt

Der Mitarbeiter einer Gartenbaufirma hatte im Juni 2016 auf dem Friedhof im Landkreis Vechta hinter einer Grabreihe 105.000 Euro in bar und sechs Kisten mit Goldmünzen gefunden. Der Fund hatte zu dem Zeitpunkt einen Gesamtwert von rund einer halben Million Euro. Die Stadt Dinklage nahm Münzen und Geld in Verwahrung und suchte mehrfach nach dem rechtmäßigen Eigentümer. Bislang konnte jedoch nicht geklärt werden, wer die Gegenstände vergraben hat.

Weder Fund noch Schatz - damit keine Aussicht auf Erfolg

Dass der Friedhofsgärtner im Falle einer Klage gegen die Stadt keine Aussichten auf Erfolg hat, begründete das OLG ebenso wie schon zuvor das Landgericht Oldenburg: Es handele sich nicht um einen Fund, da Geld und Kisten absichtlich vergraben und nicht verloren gewesen seien. Ein Finderlohn käme deshalb nicht infrage. Darüber hinaus sei es im juristischen Sinne kein Schatz. Dafür sei das nötige Alter nicht erreicht. Einige der Goldmünzen stammen aus dem Jahr 2016.

Frau meldet sich als angebliche Eigentümerin

Im März vergangenen Jahres hatte sich bei der Stadt eine Frau gemeldet, die behauptet hatte, die Eigentümerin zu sein. NDR.de hat am Freitagnachmittag eine Anfrage an die Stadt gestellt, was die Untersuchungen in diesem Fall ergeben haben. Eine Antwort steht noch aus.

Weitere Informationen
Gestapelte Goldmünzen liegen auf einem Tisch. © dpa-Bildfunk Foto: Armin Weigel

Friedhofsschatz: Gärtner geht wohl leer aus

Vor vier Jahren tauchten hinter einem Grabstein auf einem Friedhof Gold und Bargeld im Wert von mehr als einer halben Million Euro auf. Der Finder geht vermutlich leer aus. (18.05.2020) mehr

Ein Polizeibeamter steht vor einem Bagger auf dem Friedhof. © Nord-West-Media TV

Angebliche Eigentümerin von Goldschatz meldet sich

Kurz vor Ablauf der Frist hat sich bei der Stadt Dinklage die angebliche Eigentümerin eines Goldschatzes gemeldet. Ein Gärtner hatte den Schatz 2016 auf einem Friedhof entdeckt. (31.03.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.01.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann trägt am Kröpcke in Hannover eine Mund-Nasen-Bedeckung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ein Jahr Corona in Niedersachsen: Vom ersten Fall zum Alltag

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal das damals neuartige Coronavirus in Uetze registriert. Ein Blick zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen