Stand: 09.07.2021 12:04 Uhr

Freibäder im Landkreis Osnabrück lassen mehr Besucher zu

Ein Junge springt in ein Schwimmbecken. © picture alliance / dpa Foto: Stefan Puchner
Die Freibäder im Landkreis Osnabrück erlauben wieder mehr Besucher. (Symbolbild)

Einige Freibäder im Raum Osnabrück erhöhen die maximal zulässigen Besucherzahlen, etwa die Bäder in Melle, Schledehausen und Osnabrück. Der Grund sind die aktuell niedrigen Corona-Inzidenzen. In den Freibädern in der Meller Stadtteilen Riemsloh und Wellingholzhausen sind nun 125 statt 75 Gäste erlaubt. An den Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes hat sich zwar nichts geändert. Die Betreiber waren allerdings teils vorsichtiger als nötig, sagt Sebastian Philipp von den Stadtwerken Osnabrück. Im Moskaubad erhöhen sie die Besucherzahl nun um 100 - und auch damit reizen sie die eigentlich erlaubte Höchstzahl noch nicht aus. In allen Freibädern ist nach wie vor eine Online-Reservierung notwendig.

Weitere Informationen
Ein Freibad in Hamburg © dpa Foto: Jens Ressing

Teils chaotische Szenen vor Niedersachsens Freibädern

Die Menschen wollen ins Freibad, doch die Gästezahlen sind wegen Corona begrenzt. In Peine musste die Polizei anrücken. (21.06.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 09.07.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt eine Party in einer Disco. © picture-alliance Foto: Felix Kästle

Corona-Infizierter in Osnabrücker Disco mit 1.370 Gästen

Wer in Quarantäne muss, hängt vom Virus-Typ ab. Nach bisherigen Labor-Ergebnissen haben Genesene und Geimpfte Glück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen