Stand: 28.09.2021 15:20 Uhr

Feuer auf Hof bei Melle: Tatverdächtiger in U-Haft

Symbolfoto einer Festnahme. © Bundespolizei
Der 47-Jährige sitzt mittlerweile in U-Haft. (Themenbild)

Nach dem Brand auf einem landwirtschaftlichen Hof in Melle (Landkreis Osnabrück) vor einer Woche hat die Polizei einen Mann festgenommen. Der 47-Jährige sei dringend tatverdächtig, das Feuer in einem Strohlager gelegt zu haben. Spürhunde und eine Durchsuchung der Wohnung des Mannes hätten entsprechende Hinweis geliefert. Der Mann, der früher wegen ähnlicher Taten vom Landgericht Osnabrück zu mehreren Jahren Haft verurteilt worden war, befindet sich in U-Haft. Bei dem Brand vor einer Woche wurde ein Pferdestall beschädigt. Experten schätzen den Schaden auf rund 20.000 Euro. Laut Polizei war es auf dem Hof der fünfte Brand innerhalb von rund anderthalb Jahren.

Weitere Informationen
Ein Feuerwehrmann beim Löschen. © Nord-West-Media

Brandstiftung? Erneut Feuer auf Hof in Melle

Laut Polizei war es der fünfte Brand bei dem landwirtschaftlichen Betrieb. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. (21.09.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.09.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild "Bitte Nachweis vorlegen: Getestet, Geimpft, Genesen" hängt an der Kasse vom Kino am Raschplatz. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lage in Niedersachsen verschlechtert sich etwas

In der Region Hannover und in den Landkreisen Harburg und Osnabrück gilt in Restaurants ab dem Wochenende wieder 3G. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen