Stand: 21.05.2020 12:36 Uhr

Emsbüren: Brückenteil aus Kanal geborgen

Im Dortmund-Ems-Kanal bei Emsbüren ist ein Brückenteil aus dem Wasser geborgen worden. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Ein Schiff hatte es vergangene Woche bei der Durchfahrt gerammt. Der Kanal war seitdem für die Binnenschiffer gesperrt. Ein Schwimmkran aus Rotterdam hob das 20 Meter lange Brückenteil vom Grund des Kanals.

VIDEO: Brückenteil aus Dortmund-Ems-Kanal geborgen (1 Min)

Bergung kostet rund 600.000 Euro

Der herabgestürzte Abschnitt wiegt rund 80 Tonnen, sagt Ulrich Wieching vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine. Anfang der Woche waren bereits die einsturzgefährdeten Seitenteile der Brücke mit schwimmenden Trägern - sogenannten Pontons - gestützt worden. Die Kosten für die Bergung belaufen sich auf rund 600.000 Euro.

Neubau geplant

Die bisherigen Nutzer der Brücke - Radfahrer und Traktoren - können auf eine rund ein Kilometer entfernte Brücke ausweichen. Laut Emsbürens Bürgermeister Bernhard Overberg (parteilos) ist ein Neubau für die gerammte Brücke geplant - die Bauzeit könnte drei Jahre betragen. Nach NDR Informationen soll der Kanal bei Emsbüren bereits am Freitag für die Schifffahrt wieder freigeben werden.

Weitere Informationen
Eine Brücke ist nach einer Kollision mit einem Schiff beschädigt. © Nord-West-Media TV

Emsbüren: Kostspielige Brücken-Bergung und -Abbau

Kommende Woche soll das in den Dortmund-Ems-Kanal gestürzte Brückenteil geborgen werden. Auch die Brückenreste müssen abgebaut werden. Die Arbeiten sollen rund 600.000 Euro kosten. mehr

Eine Brücke ist nach einer Kollision mit einem Schiff beschädigt. © Nord-West-Media TV

Lange Umwege für Schiffe nach Brückenunfall

Nach dem Brückeneinsturz am Dortmund-Ems-Kanal müssen Frachtschiffe vorerst lange Umwege in Kauf nehmen. Das Bauwerk war am Montag bei einer Kollision zerstört worden. mehr

Eine Brücke ist nach einer Kollision mit einem Schiff beschädigt. © Nord-West-Media TV

Emsbüren: Schiff bringt Brücke zum Einsturz

Ein Frachtschiff hat auf dem Dortmund-Ems-Kanal bei Emsbüren eine Brücke gerammt. Das Mittelteil des Bauwerk stürzte ins Wasser. Der Kanal ist vorerst gesperrt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 21.05.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Bad Nenndorf weist ein Brunnen mit Figuren von Badenden am Kurpark auf das Kurbad hin © picture alliance/dpa Foto: Holger Hollemann

Lockerungen gefordert: Heilbäder wollen zu Ostern öffnen

Angesichts der Vielzahl von Corona-Erkrankten werden die Bäder und Kurorte laut ihrem Verbandssprecher gebraucht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen