Stand: 18.08.2020 12:13 Uhr

Elfjähriger flüchtet mit Kleinbus vor Polizei

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografiertes Polizeiauto mit Blaulicht und Stop in der Anzeigetafel. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei hat in Osnabrück einen Elfjährigen hinterm Steuer eines Kleinbusses erwischt. (Themenbild)

Ein elfjähriger Junge ist in der Nacht zu Dienstag am Steuer eines Kleinbusses vor der Polizei geflüchtet. Dabei beschädigte er zahlreiche geparkte Autos. Nach Angaben der Polizei hatte eine Streife in Osnabrück den Jungen kurz nach Mitternacht bemerkt, als er ohne Licht und in Schlangenlinie mit dem Fahrzeug unterwegs war. Bei seiner Flucht rammte er neun Autos, eine Straßensperre stoppte ihn schließlich. Der Elfjährige lebt in einer Wohngruppe und wollte laut eigener Aussage jemanden in Osnabrück besuchen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 18.08.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

"Mobiles Impfteam" steht auf einem Fahrzeug der Johanniter. © picture alliance Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Flüchtlingsrat mit mehrsprachiger Impfkampagne zufrieden

Aufklärung gegen Vorbehalte: Quote der Impfwilligen unter Migranten ist dem Verband zufolge in Niedersachsen gestiegen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen