Eine ältere Frau wird in einem Seniorenheim gegen Covid-19 geimpft. © picture alliance/Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi

Ein Jahr Corona-Impfung: Zwischen Lichtblick und Ernüchterung

Stand: 27.12.2021 14:59 Uhr

Als vor einem Jahr in Niedersachsen die Impfkampagne startete, waren die Hoffnungen groß. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sprach damals etwa von einem "echten Lichtblick". Wo stehen wir heute?

Inzwischen ist Weil zurückhaltender. "Ich war vor einem Jahr um diese Zeit optimistischer", sagte der Ministerpräsident der Deutschen Presse-Agentur. Er habe die Hoffnung gehabt, dass die Gesellschaft mit den Impf-Möglichkeiten Herr der Lage werden könne. "Heute weiß ich, dass es sich bei Corona um einen enorm hartnäckigen Gegner handelt", so Weil. Seine neue Hoffnung ist eine hohe Impfquote. "Wir brauchen eine Impfquote von deutlich über 90 Prozent bei den Erwachsenen", sagte Weil der DPA. Zuletzt waren in Niedersachsen rund 83 Prozent der Über-18-Jährigen grundimmunisiert.

Bürger haben sich mehr erhofft

Bei Bewohnern und Mitarbeitenden des Pflegezentrum Schlüter in Bad Rothenfelde (Landkreis Osnabrück) fällt die Zwischenbilanz gemischt aus. So etwa bei Bewohner Ernst Heske. Der mittlerweile 94-Jährige war vor einem Jahr einer der ersten Menschen in Niedersachsen der gegen das Coronavirus geimpft wurden. Zu wissen, dass an die älteren Menschen gedacht werde, sei damals "herrlich" gewesen, sagt Heske nun dem NDR Regionalmagazin "Hallo Niedersachsen". Und heute? "Erhofft habe ich mir mehr", erzählt Heske. Insbesondere von der allgemeinen Bereitwilligkeit zur Impfung habe er mehr erwartet. Man dürfe die Hoffnung aber nicht verlieren, dass man "die Seuche in den Griff bekommt", so der 94-Jährige.

Videos
Einer der ersten Geimpften ist ein Rentner aus Osnabrück. © Screenshot
3 Min

Vor einem Jahr: Die erste Corona-Impfung

Als Erste wurden Bewohner und Mitarbeitende eines Altenheims in Bad Rothenfelde bei Osnabrück geimpft. Wie ist die Lage heute? 3 Min

Verständnis - trotz zusätzlicher Belastungen

Seit der Erstimpfung von Ernst Heske ist viel passiert. Alle der etwa 100 Bewohner im Haus Schlüter sind mittlerweile geimpft und geboostert. Bei den Pflegekräften der Einrichtung sind mehr als 90 Prozent doppelt geimpft. Gegenüber der Corona-Lage im Dezember 2020 fühlen Bewohner und Pflegekräfte sich sicherer. Die Pandemie hat allerdings Spuren hinterlassen. Die Arbeit sei durch notwendige Schutzmaßnahmen wie Masken anstrengender geworden, sagt Pflegerin Sylvana Möller. Auch die Stimmung habe etwa durch Verbote gelitten. Wie Möller hat auch Heimleiter Jochen Schlüter zwar Verständnis für die Maßnahmen - er spürt aber auch zusätzliche Belastungen. Dazu gehören etwa die Kontrolle von Impfnachweisen oder die Organisation von Terminen für Booster-Impfungen. Dies komme zu den üblichen Arbeiten hinzu, sagt Schlüter.

Fast 15 Millionen Impfdosen verabreicht

Seit Beginn der Impfkampagne in Niedersachsen am 27. Dezember 2020 haben laut Robert-Koch-Institut landesweit mehr als sechs Millionen Menschen ihre Erstimpfung erhalten. 5,8 Millionen Zweitimpfungen und mehr als drei Millionen Booster-Impfungen wurden zudem seitdem verabreicht (Stand: 27.12.2021).

 

Weitere Informationen
Ein Arzt impft einer Person in den Oberarm. © colourbox

Corona: Wo kann man sich in Niedersachsen impfen lassen?

Viele Landkreise bieten derzeit Sonder-Impfaktionen mit mobilen Teams an. Einzelheiten finden Sie in unserer Übersicht. mehr

Auf einem Arm klebt ein Pflaster nach einer Impfung. © picture alliance Foto: Lennart Preiss

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. mehr

Geimpfte im Norden © NDR

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Weitere Informationen
Ein Mensch in Schutzkleidung hält ein Röhrchen mit Abstrichen für einen PCR-Test. © picture alliance Foto: picture alliance/dpa | Tom Weller

Corona: 15.241 Neuinfektionen in Niedersachsen

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit bei 886,9. Weitere Informationen zur aktuellen Corona-Lage finden Sie hier. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: Aktuelle Zahlen und Hintergründe

Wie viele Neuinfektionen gibt es? Wie ist die Lage in den Kliniken? Wie hoch ist die Impfquote? Welche Regeln gelten? mehr

Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule Hannover MHH, steht am Rande eines Pressetermins neben dem Logo der MHH.  Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Corona-News-Ticker: "Wir müssen aus dem Panik-Modus heraus"

Das sagte Pneumologe Tobias Welte von der MHH im Interview bei NDR Info zum Umgang mit der Omikron-Variante. Dennoch müssten Risikogruppen weiter geschützt werden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 27.12.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Fahrzeug des Zollamtes steht auf einem Parkplatz. © Hauptzollamt Osnabrück

800.000 Euro hinterzogen: Mann zu Haftstrafe verurteilt

Das Hauptzollamt Osnabrück hatte den Betrug des Geschäftsführers einer Baufirma und mehrerer Spielhallen aufgedeckt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen