Stand: 28.04.2020 12:44 Uhr

Eichenprozessionsspinner: Meppen setzt Gift ein

Eichenprozessionsspinner in einem Nest. © picture-alliance/ZB Foto: Bernd Settnik
Die Stadt Meppen will den Eichenprozessionsspinner mit Gift bekämpfen. (Archivbild)

Im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner will die Stadt Meppen in diesem Jahr an stark frequentierten Stellen erstmals Gift einsetzen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Zusätzlich sollen Nester weiter abgesaugt und Nistkästen für Fressfeinde wie Meisen aufgehängt werden. Im vergangenen Jahr waren im Meppener Stadtgebiet 450 Bäume vom Eichenprozessionsspinner befallen. Die Brandhärchen der Raupe können allergische Reaktionen auslösen.

Weitere Informationen
Eine Raupe des Eichenprozessionsspinners auf einem Baumstamm. © picture alliance//ZB/dpa Foto: Patrick Pleu

Nordhorn kämpft gegen Eichenprozessionsspinner

Im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner hat die Stadt Nordhorn 200 spezielle Baumringfallen an Eichen angebracht. In Lingen setzen die Verantwortlichen auf ein Biozid. (14.04.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Hochstellte Stühle und Bänke in der Schanze  Foto: Jonas Walzberg

OVG kippt Sperrstunde in Niedersachsen

Auch der Außer-Haus-Verkauf von Alkohol ist nach dem Beschluss wieder zulässig. Geklagt hatte eine Delmenhorster Wirtin. mehr

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Gericht bestätigt Maskenpflicht in Osnabrücker Innenstadt

Das Verwaltungsgericht hat einen Eilantrag gegen die Regelung abgelehnt. Diese sei notwendig und verhältnismäßig. mehr

Eine alte Frau sitzt in einem Rollstuhl, der Kamera abgewandt. © photocase.de Foto: davidpereiras

Coronavirus: Ausbrüche in Altenheimen in Werlte und Weyhe

In einem Seniorenheim in Weyhe wurden 22 Bewohner und fünf Mitarbeiter positiv getestet. In Werlte sieht es ähnlich aus. mehr

Mit Absperrband blockierte Sitze in einem Kinosaal. © picture alliance/dpa Foto: Christiane Bosch

"Bitter": Kultur-Häuser reagieren auf Corona-Maßnahmen

Ab Montag müssen wegen der Beschlüsse von Bund und Länder Theater und andere Spielstätten dicht machen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen