Stand: 28.08.2019 09:16 Uhr

Dürre: Melle fordert Bürger zum Wassersparen auf

Angesichts der Trockenheit erneuern Kommunen im Landkreis Osnabrück den Appell, sparsam mit Wasser umzugehen. In Melle sei die Leistungsfähigkeit der Förderbrunnen bereits am Limit, teilt die Stadt mit. Die Bürger sollten keinen Rasen sprengen und Schwimmbecken nicht befüllen, damit weiterhin genügend Trinkwasser gewonnen werden kann. In den vergangenen Tagen habe sich der tägliche Verbrauch des Meller Wasserwerks um 2.000 Kubikmeter erhöht, so Betriebsleiter Leimbrock - damit sei die Kapazitätsgrenze erreicht. Der Aufruf, Wasser zu sparen, gilt auch für andere Orte in der Region. Im Landkreis Osnabrück herrscht derzeit noch Stufe 2. Wenn es so trocken bleibt und die Bürger kein Wasser sparen, greift die nächste Stufe mit Verboten und Bußgeldern - das werde derzeit diskutiert, sagte ein Landkreissprecher.

Weitere Informationen

Holdorf: Auf dem Trockenen wegen des Wasserwerks?

Bäume verdorren, Seen und Bäche fallen trocken - im Landkreis Vechta sinkt der Grundwasserspiegel. Ist das Wasserwerk Schuld? Der Gemeinderat fordert jetzt einen alternativen Standort. (28.08.2019) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

17.09.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.08.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:17
Hallo Niedersachsen
03:57
Hallo Niedersachsen
03:58
Hallo Niedersachsen