Stand: 31.07.2017 16:12 Uhr

Damme: Autofahrerin ertrinkt in Wassergraben

Es müssen dramatische Szenen gewesen sein, die sich am späten Sonntagabend nahe Damme im Landkreis Vechta abgespielt haben: Auf der Straße zwischen Damme und Lemburch kommt eine 33 Jahre alte Frau aus Diepholz in einer leichten Kurve von der Straße ab. Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge verliert sie dann beim Gegenlenken vollends die Kontrolle über ihr Fahrzeug, überschlägt sich und landet schließlich kopfüber in einem Graben. Dass dieser zum Unfallzeitpunkt voller Wasser ist, wird der Frau zum Verhängnis: Sie kann sich nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Auto befreien - und ertrinkt.

Lkw-Fahrer versucht, Türen zu öffnen

Laut Polizei hatte ein Lastwagenfahrer, der an der Unfallstelle vorbei kam, noch versucht, der Frau zu helfen. Doch auch ihm sei es nicht gelungen, die blockierten Türen zu öffnen, so ein Polizeisprecher. Mithilfe der Feuerwehr Lemförde habe es ein Landwirt aus der Nähe schließlich geschafft, den Wagen zu bergen. Für die 33-Jährige jedoch kam diese Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist laut Polizei unklar. Da es keine weiteren Beteiligten gebe, werde das auch nicht mehr ermittelt, hieß es von der Polizei.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 31.07.2017 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:03
Hallo Niedersachsen

Klage gegen Lüneburg wegen Wehrmachts-Denkmal

21.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:57
Hallo Niedersachsen

Braucht Niedersachsen ein Europaministerium?

21.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:39
Hallo Niedersachsen

Zugkollision sorgt für Millionenschaden

21.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen