Blaue Fahnen des Eisherstellers Froneri auf dem Betriebsgelände. © Nord-West-Media TV

Corona bei Froneri: Nicht alle Mitarbeiter kommen zum Test

Stand: 18.02.2021 09:07 Uhr

Nach einem großen Corona-Ausbruch in einer Osnabrücker Speiseeis-Fabrik hat die Stadt die Belegschaft erneut testen lassen. Doch nicht alle Mitarbeiter kamen.

Rund 460 Frauen und Männer hätten zu dem Termin auf dem Betriebsgelände am Mittwoch erscheinen müssen, 70 fehlten jedoch, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der Gesundheitsdienst werde deshalb einen neuen Testtermin organisieren, sagte die Vorsitzende des Corona-Krisenstabs, Katharina Pötter.

Drei Personen mit britischer Virus-Mutation

Bislang war die Infektion bei 210 der rund 850 Beschäftigten nachgewiesen worden. In drei Fällen wurde die deutlich ansteckendere sogenannte britische Mutation B.1.1.7 festgestellt. Bei dem Corona-Ausbruch handelt es sich um einen der bislang größten in Niedersachsen. Aktuell sind deshalb rund 1.000 Menschen in Quarantäne. Die Dimension sei vergleichbar mit Ausbrüchen in Schlachtbetrieben im vergangenen Jahr "und muss ausgesprochen ernst genommen werden", sagte ein Sprecher des niedersächsischen Sozialministeriums.

Videos
Lange Schlangen beim Impftermin.
2 Min

Corona kompakt: Massentestungen in Eisfabrik Froneri

Bisher lag die Zahl der Infizierten bei 210. Außerdem: Eine Oldenburger Fleischerei spendet Obdachlosen warme Suppe. 2 Min

Hygienekonzepte werden von Behörden nicht überprüft

Der Gesundheitsdienst ermittelt aktuell, wie das Virus in den Betrieb kam. Fest steht schon jetzt: Regelmäßige Kontrollen in solchen Betrieben seien nicht möglich, so der Gesundheitsdienst gegenüber NDR 1 Niedersachsen. Und auch die Hygienekonzepte würden von den Behörden nicht überprüft.

Ausbruch treibt Inzidenzwert nach oben

Der Massenausbruch in der Eisfabrik ist für die gesamte Region ein herber Rückschlag bei der Bekämpfung der Pandemie. In der vergangenen Woche hatte die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bereits mehrere Tage hintereinander unter der Marke von 50 gelegen. Damit ist es jetzt erst einmal vorbei: Von einem Tag auf den anderen stieg der Inzidenzwert in der Stadt und liegt jetzt bei knapp 117 (Stand: 17. Februar).

Standort bis mindestens 26. Februar geschlossen

Die ersten Fälle in der Eisfabrik waren in der vergangenen Woche festgestellt worden. Daraufhin hatte Froneri die Produktion gestoppt und ein Testzentrum eingerichtet. Das Unternehmen selbst sprach von einer "pfeilschnellen Ansteckungswirkung, die den Standort voll erwischt" habe. Der Standort bleibt mindestens bis zum 26. Februar geschlossen.

Verschiedene Hygienemaßnahmen im Werk

Froneri beteuerte, die Hygienekonzepte umgesetzt und wiederholt angepasst zu haben. Abstände zwischen Arbeitsbereichen seien vergrößert, die Belüftung optimiert und Arbeitsprozesse angepasst worden, um Menschengruppen zu vermeiden. Zudem gelte in allen Abteilungen grundsätzlich eine Abstandspflicht von zwei Metern und eine allgemeine Maskenpflicht.

Weitere Informationen
Eine Mitarbeiterin in einem Schnelltestzentrum hält einen Corona-Schnelltest in den Händen. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung. Hier die aktuellen Werte. mehr

Passanten auf dem Rathausmarkt. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Corona-News-Ticker: Hamburg meldet 112 Neuinfektionen

Es gibt zwei weitere Todesfälle durch Corona. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht an auf 61,4. Der Mehr Corona-News im Ticker. mehr

EIn Schild weist auf einen beschränkten Zutritt nach der 2G-Regel hin. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Michael Bihlmayer

Corona: Diese Regeln gelten ab sofort in Niedersachsen

Auch in Niedersachsen wird der Lockdown bis März verlängert. Hier gibt es die aktuell geltenden Regeln im Überblick. (12.02.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 18.02.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Katharina Pötter (CDU) Oberbürgermeister-Kandidatin in Osnabrück lächelt für ein Foto. © SPD Osnabrück

Katharina Pötter wird Oberbürgermeisterin von Osnabrück

Bei der Stichwahl setzte sich die CDU-Kandidatin gegen Annette Niermann von den Grünen durch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen