Stand: 01.04.2020 10:06 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona: Osnabrück plant Behelfskrankenhaus

Bild vergrößern
Das Behelfskrankenhaus soll reguläre Kliniken entlasten. (Themenbild)

Die Stadt Osnabrück plant ein Behelfskrankenhaus für den Fall, dass die Zahl der Corona-Patienten deutlich steigen sollte. Ziel sei es, die regulären Kliniken zu entlasten. 400 zusätzliche Betten sollten durch das Behelfskrankenhaus geschaffen werden, sagte Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU) - und zwar für solche Corona- Patienten, die "bereits stationär versorgt werden aber nicht auf einer Intensivstation liegen". Den Plänen zufolge soll das Behelfskrankenhaus auf mehrere Standorte in der Stadt verteilt werden - inklusive Personal und medizinischem Gerät. Sollte der Krisenstab einen entsprechenden Beschluss fassen, könne das Behelfskrankenhaus spätestens nach 14 Tagen die ersten Patienten aufnehmen.

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

29.05.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 01.04.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:46
Hallo Niedersachsen
01:02
Hallo Niedersachsen
02:28
Hallo Niedersachsen