Stand: 27.07.2021 08:24 Uhr

Bundespolizei nimmt Gesuchten im Hauptbahnhof Osnabrück fest

Das Wappen der Bundespolizei auf der Uniform eines Polizisten. Im Hintergrund ein Zug im Bahnhof. © Bundespolizei
Die Bundespolizisten überstellten den Straftäter an eine Justizvollzugsanstalt. (Themenbild)

Die Bundespolizei im Hauptbahnhof Osnabrück den Haftbefehl gegen einen 56 Jahre alten Mann vollstreckt. Bundespolizisten hatten den Mann am Montag gegen 7.30 Uhr in dem Bahnhof kontrolliert, wie die Behörde am Dienstag mitteilte Ein Datenabgleich der Personalien ergab, dass der 56-Jährige mit Haftbefehl von der Justiz gesucht wurde. Er war wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe von 600 Euro oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen verurteilt worden. Weil er die Summe nicht bezahlen konnte, überstellten die Fahnder den Mann in eine Justizvollzugsanstalt.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 27.07.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Tonne: Weitere Corona-Lockerungen an Schulen möglich

Niedersachsens Kultusminister geht es dabei um einen Wegfall der Maskenpflicht im Unterricht für weitere Klassen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen