Stand: 12.02.2021 08:36 Uhr

Britische Corona-Mutation nun auch im Landkreis Diepholz

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian
Die britische Virus-Mutation breitet sich immer weiter aus. (Symbolbild)

Im Landkreis Diepholz ist am Donnerstag erstmals die britische Corona-Mutation nachgewiesen worden. Bei Stichproben sei die Mutante insgesamt elfmal gefunden worden, sagte eine Landkreissprecherin NDR 1 Niedersachsen. In einem Fall hatte sich ein zuvor nicht benannter Kontakt mit der Variante infiziert. Der Landkreis weist aus diesem Anlass darauf hin, dass die vollständigen Angaben wichtig sind, um zu verhindern, dass sich das Virus weiter ausbreitet. Wer dagegen verstößt, müsse mit einem Bußgeld rechnen.

Weitere Informationen
Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © imago images/Alexander Limbach Foto: Alexander Limbach

Corona-Mutation bei Aldi-Mitarbeiterin in Melle nachgewiesen

Die Behörden rufen Kunden auf, sich bei möglichen Symptomen sofort testen zu lassen. Der Laden wurde desinfiziert. (10.02.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 12.02.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann trägt am Kröpcke in Hannover eine Mund-Nasen-Bedeckung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ein Jahr Corona in Niedersachsen: Vom ersten Fall zum Alltag

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal das damals neuartige Coronavirus in Uetze registriert. Ein Blick zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen