Stand: 28.11.2017 11:30 Uhr

Brand in Kita-Rohbau - mutmaßliche Täter gefasst

Nur wenige Stunden nach einem Feuer in einem Kindergarten-Rohbau in Bersenbrück (Landkreis Osnabrück) hat die Polizei die mutmaßlichen Täter offenbar bereits ermittelt. Es handele sich dabei um zwei zehn und 14 Jahre alte Jungen aus der Gemeinde Bersenbrück. Sie haben die Brandstiftung laut Polizei bereits zugegeben. Ein Passant hatte kurz nach 20 Uhr das Feuer bemerkt und den Notruf gewählt. Außerdem sah er zwei Personen vom Brandort weglaufen, die "jugendlich" aussahen. Der Zehnjährige sei noch nicht strafmündig. Gegen den 14-Jährigen werde ein Strafverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet, sagte ein Polizeisprecher.

100.000 Euro Schaden

Das Feuer hat den Rohbau schwer beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf bis zu 100.000 Euro. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers hat Dämmmaterial im Erdgeschoss des Neubaus an fünf Stellen gleichzeitig gebrannt. Das Feuer konnte noch am selben Abend gelöscht werden. Verletzte gab es keine.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.11.2017 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:48

Mehr Sicherheit für Kinder durch "Schutzranzen"?

22.01.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
09:06

Vater verliert Sohn an Islamisten

21.01.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen