Stand: 25.07.2017 12:57 Uhr

Brand in Chemiefabrik in Lingen

Die Chemiefabrik beschäftigt rund 200 Mitarbeiter, verletzt wurde niemand.

Nach dem Brand in einer Acylfabrik im emsländischen Lingen ist das Feuer mittlerweile gelöscht. Der Brand war nach Angaben der Polizei am Vormittag in einer Trocknungsanlage des Werks ausgebrochen. Derzeit gebe es keine Rauchentwicklung mehr, auch Schadstoffe in der Luft seien nicht gemessen worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Gefahrgutzug des Landkreises Emsland hatte vor Ort die Werte gemessen.

Ursache für Brand noch unklar

Um die Löscharbeiten zu bewältigen, bekam die Werkfeuerwehr des Chemiebetriebes Unterstützung von der Werkfeuerwehr des nahen Atomkraftwerkes in Lingen sowie von Feuerwehren aus der Umgebung. Teile des Werkes waren evakuiert worden. Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Unbekannt ist auch die Schadenhöhe. Das Chemieunternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.07.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:32
NDR//Aktuell

Führt Niedersachsen den Führerschein ab 16 ein?

22.06.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:21
Niedersachsen 18.00

Braunschweig: Jukebox trifft Kirchenorgel

22.06.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:05
NDR//Aktuell

Hurricane Festival in Scheeßel hat begonnen

22.06.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell