Stand: 25.07.2017 12:57 Uhr

Brand in Chemiefabrik in Lingen

Die Chemiefabrik beschäftigt rund 200 Mitarbeiter, verletzt wurde niemand.

Nach dem Brand in einer Acylfabrik im emsländischen Lingen ist das Feuer mittlerweile gelöscht. Der Brand war nach Angaben der Polizei am Vormittag in einer Trocknungsanlage des Werks ausgebrochen. Derzeit gebe es keine Rauchentwicklung mehr, auch Schadstoffe in der Luft seien nicht gemessen worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Gefahrgutzug des Landkreises Emsland hatte vor Ort die Werte gemessen.

Ursache für Brand noch unklar

Um die Löscharbeiten zu bewältigen, bekam die Werkfeuerwehr des Chemiebetriebes Unterstützung von der Werkfeuerwehr des nahen Atomkraftwerkes in Lingen sowie von Feuerwehren aus der Umgebung. Teile des Werkes waren evakuiert worden. Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Unbekannt ist auch die Schadenhöhe. Das Chemieunternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.

Weitere Informationen
Hallo Niedersachsen

Thema der Woche: Retter in Niedersachsen

07.04.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Wir treffen Menschen, die immer dann zur Stelle sind, wenn andere in eine Notlage geraten sind. Dabei begleiten wir eine Reiterstaffel, die Autobahnpolizei und Rettungstaucher. (07.04.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.07.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:03
Hallo Niedersachsen

Klage gegen Lüneburg wegen Wehrmachts-Denkmal

21.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:57
Hallo Niedersachsen

Braucht Niedersachsen ein Europaministerium?

21.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:39
Hallo Niedersachsen

Zugkollision sorgt für Millionenschaden

21.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen