Stand: 22.02.2019 16:18 Uhr

Bissendorf: Zwei Verdächtige nach Reizgas-Alarm

Eine Oberschule in Bissendorf (Landkreis Osnabrück) ist am Freitagvormittag evakuiert worden, nachdem dort Reizgas versprüht wurde. Rund 350 Schüler mussten vorübergehend das Gebäude verlassen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. 35 Schüler wurden leicht verletzt, drei von ihnen kamen vorübergehend ins Krankenhaus. Nachdem die Feuerwehr die betroffenen Räume gelüftet hatte, wurde der Unterricht fortgesetzt.

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus und ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Als "dringend tatverdächtig" gelten laut Polizei zwei 13 und 15 Jahre alte Mädchen. Sie sollen das Gas am Vormittag unter den Türen hindurch in zwei Klassenräume gesprüht haben.

Weitere Informationen
01:51

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Montag, dem 25. März 2019. Video (01:51 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 22.02.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:23
Hallo Niedersachsen

Jeder singt auf seine Weise: Leben mit Down-Syndrom

24.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen