Stand: 17.04.2019 10:27 Uhr

Bauarbeiter wohnen auf Baustelle - Zoll ermittelt

Bild vergrößern
27 Einsatzkräfte des Zolls kontrollierten Unterkünfte.

In Osnabrück hat der Zoll auf einer Baustelle bei Kontrollen fünf Bauarbeiter aus Osteuropa angetroffen, die dort offenbar wohnten - unter unwürdigen Umständen, wie ein Sprecher des Hauptzollamts sagte. Boden- und Wandbeläge seien nicht vorhanden und die Treppe nur aus Brettern zusammengebaut. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft ermittelt der Zoll gegen den 40-jährigen Geschäftsführer aus der Baubranche, auch wegen des Verdachts der Scheinselbstständigkeit. Die Bauarbeiter sollen für ihn als Subunternehmer tätig gewesen sein - um Sozialabgaben zu sparen, wie der Zoll mitteilt.

Ermittlungsergebnisse in einigen Monaten

Bei einem weiteren Durchsuchungsobjekt sollte es sich um einen Lagerraum der Baufirma handeln. Doch auch hier wohnten vermeintliche Subunternehmer demnach unter unwürdigen Umständen. Der Vermieter der Räume habe bereits angekündigt, dass er dem Beschuldigten kündigen werde. Bei den Durchsuchungen stellten die Ermittler unter anderem Computer sicher, die nun ausgewertet werden sollen. Mit Ergebnissen der Ermittlungen gegen den Unternehmer wird erst in einigen Monaten gerechnet.

Ein Zugriff wird trainiert. © NDR/ADAMfilm

Mit dem Zoll auf Streife

Wie geht das? -

Gepäckkontrolle am Flughafen oder die Bekämpfung von Schwarzarbeit - die Arbeit des Zolls ist vielfältig. Die Reportage zeigt, wie die Bundesbehörde in Hamburg operiert. (27.03.2019)

4,48 bei 42 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Weitere Informationen

Osnabrücker Zoll findet Hinweise auf Schwarzarbeit

Bei einer Kontrolle gegen Schwarzarbeit hat der Osnabrücker Zoll mehr als 30 Arbeitgeber und fast 500 Arbeitnehmer überprüft. In 60 Fällen gab es Unstimmigkeiten. (27.03.2019) mehr

Osnabrück: Zollbeamte überprüfen Paketdienste

In der Region Osnabrück haben Zollbeamte zahlreiche Beschäftigte von Paketdiensten kontrolliert. In Dutzenden Fällen gab es Anhaltspunkte für Unterschreiten des Mindestlohns. (13.02.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 17.04.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:49
Hallo Niedersachsen
06:54
Hallo Niedersachsen
06:29
Hallo Niedersachsen