Stand: 06.09.2020 12:16 Uhr

Bahnübergang-Unfall: Verletzter außer Lebensgefahr

Das Wrack eines Autos liegt nach dem Zusammenstoß mit einem Personenzug an einem beschrankten Bahnübergang auf einem Feld neben den Gleisen. © dpa/NWM-TV
In Bersenbrück ist ein Pkw-Fahrer an einem Bahnübergang mit einem Zug kollidiert.

Nach einem Unfall an einem Bahnübergang in Bersenbrück (Landkreis Osnabrück) schwebt der verletzte 24-jährige Autofahrer nicht mehr in Lebensgefahr. Das hat die Polizei am Sonntag mitgeteilt. Der Mann war am Sonnabend trotz heruntergelassener Schranke auf einen Bahnübergang in Bersenbrück gefahren. Dort erfasste ein Zug den Wagen. Das Auto wurde laut Polizei durch den Aufprall von den Gleisen geschleudert und stark beschädigt. Der eingeklemmte Autofahrer musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam per Hubschrauber ins Krankenhaus.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.09.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Julia Krajewski aus Deutschland jubelt über Gold im Springreiten. © picture alliance / empics Foto: Adam Davy

Gold! Krajewski reitet in Tokio zum Olympiasieg

Die Warendorferin gewann mit Amande die Einzelwertung in der Vielseitigkeit. Im Team gab es keine deutsche Medaille. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen