Stand: 19.11.2020 15:42 Uhr

Bahn verpasst: Frau fährt kurzerhand auf Güterzug mit

Lebensgefährliche Aktion einer 26-Jährigen: Weil sie einen Regionalzug in Richtung Bielefeld verpasst hatte, sprang eine junge Frau kurzerhand auf einen leeren Autotransportzug und fuhr mit Tempo 100 auf dem Zug mit. Das berichtet die Bundespolizei. Der Güterzug hatte einen kurzen Stopp im Hauptbahnhof Osnabrück eingelegt und die 26-Jährige nahm offenbar irrtümlich an, dass der Zug auch in Richtung Bielefeld fahren würde. Zum Glück für die Frau hatten Reisende am Bahnsteig ihre Aktion beobachtet. Schon kurz vor Erreichen des Bahnhofs Wissingen konnte der Fahrdienstleiter den Lokführer des Güterzuges informieren, dass sich eine blinde Passagierin auf einem der Autotransportwagen aufhält. Der Zug verlangsamte seine Fahrt und stoppte außerplanmäßig im Bahnhof Wissingen. Beamte der Bundespolizei nahmen die Frau fest. Auf sie könnten jetzt auch zivilrechtliche Forderungen der Bahn zukommen, schließlich wurde durch den Zwischenfall der Betriebsablauf der Bahn beeinträchtigt.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 19.11.2020 | 17:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Findling von Hüven liegt auf einem Anhänger. © picture alliance Foto: Martin Remmers

Findling aus Hüven: 102,5 Tonnen machen sich vom Acker

Per Spezialkran wurde der gewaltige Stein am Morgen geborgen. In der Ortsmitte soll er als Naturdenkmal beeindrucken. mehr

Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei stehen vor einem Auto unter dem ein Fahrrad liegt.

Tödlicher Verkehrsunfall: 89-Jähriger übersieht 80-Jährige

In Bramsche ist es zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Autofahrer erfasste am Straßenrand eine Radfahrerin. mehr

Vor der Einfahrt zum Bundeswehrgelände Meppen steht ein Schild mit der Aufschrift "WTD 91 - Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition". © picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Nach Moorbrand: Bundeswehr testet auf Gelände Panzermunition

Die Tests laufen bis zum 18. Dezember. Künftig will die Bundeswehr den Schießplatz bei Meppen wieder komplett nutzen. mehr

Eingang vom Landgericht Osnabrück. © picture alliance/dpa/Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Osnabrück: Drogendealer ab Montag vor Gericht

Der Mann aus Georgsmarienhütte soll zwei Kilo Heroin weiterverkauft haben. Das Landgericht verhandelt den Fall. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen