Stand: 16.09.2020 15:09 Uhr

Bad Bentheim: Fahnder kontrollieren international

Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen auf einem Autobahnparkplatz. © Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
90 Fahnder aus Deutschland und den Niederlanden haben am Dienstag rund 550 Personen im Grenzverkehr kontrolliert.

Rund 90 Polizei- und Zollbeamte haben am Dienstag auf der Autobahn 30 im Landkreis Grafschaft Bentheim nahe der deutsch-niederländischen Grenze eine Großkontrolle durchgeführt. Ziel war es, die grenzüberschreitende Kriminalität zu bekämpfen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Demnach haben die Fahnder aus beiden Ländern mehr als 300 Pkw, 30 Lkw sowie in sieben Zügen kontrolliert, sie überprüften etwa 550 Personen. Dabei entdeckten die Fahnder in zehn Fällen Drogen, 19 Fahrer hatten gegen Lenk- und Ruhezeiten verstoßen. Außerdem stoppten die Beamten einen alkoholisierten Fahrer mit knapp zwei Promille. Nach Angaben der Bundespolizei war dies die erste gemeinsame Großkontrolle von Zoll, Polizei und Bundespolizei in der Region während der Corona-Pandemie.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 16.09.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen in einer Diskothek © Colourbox Foto:  ArenaCreative

Trotz strengerer Corona-Regeln: Emsland lässt Discos offen

Der Landkreis beruft sich auf die Corona-Verordnung. In der Region sei das Infektionsgeschehen klar einzugrenzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen